Thurnau

Zahlreiche Titel im Jugendbereich

In harmonischer Atmosphäre begrüßte Vorsitzender Heiko Ellner-Schubert 145 Tennisspieler, -spielerinnen und Eltern. Er gab einen kurzen Rückblick auf die er...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Herren 30 haben den erneuten Aufstieg in die Landesliga nur knapp verpasst.
Die Herren 30 haben den erneuten Aufstieg in die Landesliga nur knapp verpasst.
+2 Bilder
In harmonischer Atmosphäre begrüßte Vorsitzender Heiko Ellner-Schubert 145 Tennisspieler, -spielerinnen und Eltern. Er gab einen kurzen Rückblick auf die erfolgreiche Saison und führte mit Jugendsportwartin Helga Zenk die Ehrungen durch. Vor allem im Jugendbereich konnte der TC wieder zahlreiche Titel einfahren. Auf Kreisebene und beim Superstarturnier zeigten viele Kinder tolle Leistungen, hier konnten insgesamt acht Thurnauer Spieler und Spielerinnen den ersten Platz erringen. Tom Haas (U18), Lasse Höhn (U14) und Hannah Roßmerkel (U12) standen hier bei beiden Turnieren ganz oben auf dem Treppchen und auf oberfränkischer Ebene konnten wieder einige Einzelerfolge gewürdigt werden.
Doch auch im Mannschaftsbereich konnte der TC eine starke Saison verbuchen. Insgesamt sicherten sich sechs Teams die Meisterschaft. Im Jugendbereich waren dies beide Bambini-Mannschaften, die Knaben II und die Mädchen I.


Sehr gute Platzierung

Die Bambinis I und die Mädchen konnten sich durch den ersten Tabellenplatz für die Nordbayerische Meisterschaft in Fürth qualifizieren, bei der ein sehr starker erster und zweiter Platz erreicht werden konnten.
Auch die Damen 30 und die Damen I standen am Ende der Saison auf Tabellenplatz 1. Somit steigen die erst letztes Jahr gegründeten Damen 30 in die Bezirksklasse 1 auf, während die erste Damenmannschaft nächstes Jahr zum zweiten Mal in der Landesliga antritt.


Emma Zenk in der Rangliste

Durch die sportliche Leiterin, Sandra Roßmerkel, wurden Monique Aepfelbach und Cedric Forkel als "Aufsteiger des Jahres 2018" gekürt. Weiterhin wurde Emma Zenk, jugendliches Aushängeschild des TC, für ihre hervorragenden Leistungen 2017 geehrt. Die erst 14-jährige Emma hat es aktuell in die Deutsche Rangliste geschafft und geht ab sofort mit Leistungsklasse 1 auf Punktejagd.
Doch nicht nur die sportlichen Erfolge sind es, die den TC prägen. Trainer Oldrich Hanus betonte dies in seiner Rede mehrfach und lobte vor allem die Mitglieder, die ihm und dem Verein seit vielen Jahren die Treue halten und einen wichtigen Grundstock für den Verein darstellen. Den Jugendtrainern dankte er für die Unterstützung im Jüngstenbereich - vor allem das Zeltlager auf der Tennisanlage sowie das Trainingscamp in seiner Heimat kann nur dank dieser großartigen Unterstützung funktionieren. Die zahlreichen Neulinge unter den jugendlichen Spielerinnen und Spielern motivierte Hanus, mit genauso viel Freude und Eifer wie bisher, weiter am Ball zu bleiben.


Familiäres Miteinander

In Vertretung für die Gemeinde sprach Detlef Zenk die Grußworte. Er brachte in seiner kurzen, aber sehr treffenden Rede genau das zum Ausdruck, um was sich die Verantwortlichen des TC bemühen - ein erfolgreiches und zugleich familiäres Miteinander macht diesen Verein so stark. Sein Appell: "Sorgt dafür, dass es so weitergeht - es kann nur funktionieren, wenn sich alle gegenseitig unterstützen!"
Die Überleitung zum gemütlichen Teil des Abends stellte wieder eine Fotopräsentation mit unzähligen Schnappschüssen des ganzen vergangenen Jahres dar. Sandra Roßmerkel
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren