Kronach

Wunder führt Nurn zum Erfolg

Mit dem Gewinn beider Einzel und Doppel legte Ottmar Wunder den Grundstein für den Auswärtssieg des SV Nurn. Im Derby gegen den TSV Ebersdorf II startet der ASV Kleintettau II eine fulminante Aufholjagd.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Garant für den hauchdünnen 9:7-Erfolg des SV Nurn in der Bezirksklasse B beim TTC Au II war Ottmar Wunder. Er gewann seine zwei Einzel und die beiden Doppel mit Thomas Zeiß.  Foto: Hans Franz
Ein Garant für den hauchdünnen 9:7-Erfolg des SV Nurn in der Bezirksklasse B beim TTC Au II war Ottmar Wunder. Er gewann seine zwei Einzel und die beiden Doppel mit Thomas Zeiß. Foto: Hans Franz

Einen Kampf auf Biegen und Brechen lieferten sich im Tischtenniskreis Kronach die Herren des TSV Steinberg und des TTC Alexanderhütte II. Steinberg holte mit dem 9:7 seinen ersten Sieg, für die "Hüttner" war dies die erste Niederlage. In der Bezirksklasse B war der TSV Windheim III zweimal im Einsatz und hat mit 9:6 gegen den FC Pressig schon den dritten Sieg eingefahren.

Herren, Bezirksklasse A

TSV Steinberg - TTC Alexanderhütte II 9:7

Zu Beginn sah es keinesfalls nach einem Heimsieg aus, denn die Gäste gewannen alle drei Eingangsdoppel. Im ersten Einzeldurchgang verzeichneten die Hausherren mit dem Gewinn von vier der sechs Paarungen ein Plus, doch befanden sie sich damit immer noch im Hintertreffen (4:5). Der Abstand vergrößerte sich sogar noch einmal, da Michael Töpfer den sechsten Punkt für die Alexanderhütte markierte. Als Markus Kittel verkürzte, stellte postwendend Dietmar Löffler den Zwei-Punkte-Vorsprung für den TTC wieder her. Doch nun hatte Steinberg eine ganz starke Phase. Mit drei Siegen nacheinander legten sie den Schalter zur eigenen 8:7-Führung um. Da auch noch das Schlussdoppel (Kai Bartossek/Markus Kittel) erfolgreich war, standen die Gäste mit leeren Händen da.

Bezirksklasse B

TTC Au II - SV Nurn 7:9 In einer spannenden und ausgeglichenen Partie entführten die Gäste etwas glücklich beide Punkte. Glücklich deshalb, weil nach dem 7:7-Zwischenstand sowohl Mario Wunder (nach 0:2-Satzrückstand) als auch das Doppel Thomas Zeis/Ottmar Wunder jeweils erst im Entscheidungssatz die Oberhand behielten. Auch das Satzverhältnis mit 30:31 zeigt, dass sich beide Teams nahezu auf Augenhöhe befanden. Bei Nurn ragte Ottmar Wunder heraus, der seine zwei Einzel und die beiden Doppel gewann.

Bezirksklasse C - Nord

SC Haßlach - TSV Windheim IV 3:9

Als nach den Doppeln und der 2:1-Führung Uwe Motzke und Georg Neubauer für Windheim auf 4:1 erhöhten, waren die Zeichen auf einen Auswärtserfolg gestellt. Harald Martin und Johannes Martin ließen für Haßlach zwar etwas Hoffnung aufkeimen (3:5), doch mit vier Siegen in Folge machten die Gäste den Sack frühzeitig zu.

Bezirksklasse C - Süd

SV Fischbach II - TSV Steinberg II 9:5

Zwar gewann Fischbach alle drei Doppel, doch mit den Einzelsiegen von Michael Zwosta, Michael Hofmann sowie Ralf Eidloth - dem nur ein Erfolg von Neuzugang Stephan Kefurt gegenüberstand - kam Steinberg auf 4:3 heran. Thomas Seuß und Josef Hertel setzten aber die Zeichen auf Sieg (6:3). Der TSV verkürzte zwar nochmals (6:5), doch in der Schlussphase ließ der SVF mit drei Siegen am Stück nichts mehr anbrennen.

Bezirksklasse D

TSV Ebersdorf II - ASV Kleintettau II 8:8

In diesem Derby des oberen Frankenwaldes legten die Hausherren los wie die Feuerwehr, so dass sich nach der 6:1-Führung eine frühzeitige Entscheidung andeutete. Doch da hatte der TSV die Rechnung nicht mit den Gästen gemacht.

Diese konterten nämlich mit gleich fünf Siegen in Folge (6:6). In der Schlussphase musste Ebersdorf sogar noch um den Sieg bangen, hätte nicht ihr Doppel Bernd Seifert/Günter Neubauer die Oberhand behalten.

Bezirksklasse D (3er-Teams)

TTC Brauersdorf II - TS Kronach III 7:3

Nach ausgeglichenem Auftakt (1:1) gelangen Brauersdorf vier Siege nacheinander. Im weiteren Verlauf gab aus auf jeder Seite jeweils zwei Siege und Niederlagen, womit der TTC am Ziel angelangt war.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren