Bamberg
Musik

Wortakrobaten an der Fleischtheke

Wer am gestrigen Valentinstag eine musikalische Alternative zum romantischen Winterspaziergang an der Regnitz suchte, wurde am Bamberger Schlachthof fündig....
Artikel drucken Artikel einbetten
Das gab es wohl noch nie: Presssack-Rap live an der Fleischtheke. Foto: Matthias Hoch
Das gab es wohl noch nie: Presssack-Rap live an der Fleischtheke. Foto: Matthias Hoch
Wer am gestrigen Valentinstag eine musikalische Alternative zum romantischen Winterspaziergang an der Regnitz suchte, wurde am Bamberger Schlachthof fündig. Nachdem die Fleischhymne "Herz aus Pressack" der Bamberger Rap-Gruppe "Bambägga" im Internet überregional für Aufsehen gesorgt hatte, wollte Böhnleins Frischeladen den Song dort hinholen, wo er thematisch am besten passt: direkt an die Fleischtheke - im wahrsten Sinne des Wortes.
DJ David Ochs bezog direkt am Tresen hinter der Wurstauswahl Stellung, davor heizten sein Bruder und Rapper Jonas Ochs zusammen mit Georg Wunschel, Mitglied der Bamberger Band "Souljam", der Kundschaft ordentlich ein. "Während unseres Auftritts wurde hinter mir Hackfleisch zubereitet und Fleischkäse verkauft", schmunzelte Jonas Ochs darüber, dass der Ladenbetrieb regulär weiterlief.
Zwei Stunden lang unterhielten "Bambägga" das gut gelaunte Publikum aus Jung und Alt mit ihrem "wurstlastigen Programm" und sorgten dafür, dass die Feierlichkeiten auch nach Fasching weitergingen. Zu den Gästen im Frischeladen zählten auch einige verliebte Paare, die sich über kostenlose Presssack-Herzen freuen durften.
Johannes Reissmann, Marketingleiter bei Böhnlein, zeigte sich begeistert: "Es war genauso, wie wir uns es erhofft hatten: ein voller Erfolg." Auch Jonas Ochs wird dieses außergewöhnliche Konzert wohl so schnell nicht mehr vergessen: "Die Nummer heute zählt schon heute zu meinen besten Momenten als Rapper."
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren