Gremsdorf
Bauvorhaben

Wohnheim für Autisten soll bald entstehen

Mehrere Bauanträge wurden in der jüngsten Gremsdorfer Gemeinderatssitzung genehmigt. In Poppenwind darf ein Anwohner einen Wintergarten errichten. Dazu genehmigte der Gemeinderat mehrere Befreiungen v...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mehrere Bauanträge wurden in der jüngsten Gremsdorfer Gemeinderatssitzung genehmigt. In Poppenwind darf ein Anwohner einen Wintergarten errichten. Dazu genehmigte der Gemeinderat mehrere Befreiungen vom Bebauungsplan wie die Überschreitung der Baugrenzen und eine nicht vorgesehene Dachform.
Beim selben Grundstück verweigerten die Räte zugleich die Errichtung einer 1,70 Meter hohen Einfriedungsmauer. Auf Antrag von Bürgermeister Norbert Walter (CSU) wurde der Bauantrag in die nächste Sitzung zurückgestellt, da auf dem Plan die Position der Mauer nicht ersichtlich war und zudem nicht klar ist, von wo aus die Höhe der neuen Mauer gemessen wurde.
Für die Errichtung eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage am Mauernwald in Gremsdorf erteilte der Gemeinderat einstimmig das Einvernehmen. Beim Bebauungsplan der Barmherzigen Brüder mussten erneut wie schon vor zwei Monaten einige formale Änderungen vorgenommen werden, denen der Gemeinderat nach der Erläuterung durch Landschaftsarchitektin Kathrin Nißlein zustimmte. Man hofft nun, dass dies die letzte Änderung des Bebauungsplanes ist und der Bau des Wohnheimes für Autisten auf dem Sportplatz der Barmherzigen Brüdern beginnen kann.


Keinen Alkohol mitbringen

Wie schon in der vergangenen Sitzung für den Dorfplatz verabschiedeten die Gemeinderäte nun auch für den Bereich Mühlenweg eine Verordnung zum Verbot des Mitführens alkoholischer Getränke, da dort vom 15. bis zum 17. Juni das Dorffest stattfinden wird.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren