Hirschfeld

Wohltuende Musik

Die Gruppe "Aufwind" hatte nach Hirschfeld zu einem Weihnachtskonzert mit berührenden Liedern eingeladen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Gruppe "Aufwind" mit den "Aufwindkids" sang sich zusammen mit anderen Vereinen und Gruppen in die Herzen der Zuhörer.  Foto: K.- H. Hofmann
Die Gruppe "Aufwind" mit den "Aufwindkids" sang sich zusammen mit anderen Vereinen und Gruppen in die Herzen der Zuhörer. Foto: K.- H. Hofmann

Mit Singen und Musizieren auf die Weihnachtstage einstimmen und damit die Hilfe für kranke und Not leidende Menschen im Hinterkopf haben. Das war die Intention der Gruppe "Aufwind", die zu einem Benefizkonzert in die Marienkirche nach Hirschfeld eingeladen hatte.

Elke Fröba, die Sprecherin von "Aufwind", freute sich, gleichgesinnte Vereine und Chöre aus Windheim und Hirschfeld dazu gewonnen zu haben. Neben der Gruppe "Aufwind" mit den "Aufwindkids" wirkten beim besinnlichen Konzertprogramm mit insgesamt 85 Akteuren mit: der Musikverein "Frankenwald" Windheim (Leitung Sigmund Herrmann), der Männerchor des 1. FC Hirschfeld (Leitung Ingbert Löffler), Sängervereinigung "Edelweiß" Windheim (Leitung Raimund Trebes) und die Pianistin Julia Meyer.

Vom Erlös des Konzerts profitierten die Kinderkrebsstiftung Deutschland und ein Kinderheim in Kerala/Indien.

Mit vielen Gedanken und Impulsen zur Adventszeit führte Elke Fröba durch das Programm. Die musikalische Eröffnung oblag dem Musikverein "Frankenwald". Mit dem gut einstudierten Bryan-Adams- Song "Something about Christmas time" sangen sich "Aufwind" und die "Aufwindkids" in die Herzen der Zuhörer. Sie ließen weiter berührende und besinnliche Lieder zur Weihnachtszeit folgen, wie "Das kleine Kind" und "Wär uns der Himmel immer so nah" und die unter die Haut gehende Popballade "Heal the World"- ein Appell, die Welt zu heilen und zu einem besseren Ort zu machen.

Die Sängervereinigung "Edelweiß" interpretierte u.a. "Seht, es kommt die heilige Zeit" und "Herr gib uns Frieden". Das Männerensemble des 1. FC Hirschfeld präsentierte einfühlsam die Lieder "Kleiner Trommlerjunge" und "Das Wunder der Weihnacht".

Die Pianistin Julia Meyer zog die Zuhörer mit klangvollen Klaviervorträgen in ihren Bann mit Stücken wie "River flows in you". Der Musikverein "Frankenwald" erfreute mit einem Medley aus schönsten Weihnachtsmelodien und setzte den Schluss- und Glanzpunkt eines mit viel Beifall bedachten Konzertes mit dem gemeinsam gesungenen Lied "Fröhliche Weihnacht überall".

Pfarrer singt spontan

Pfarrer Cyriak Chittukalam zeigte sich begeistert und dankte schon im Vorfeld für dieses Benefizkonzert, von dem ja ein Teilerlös in seine Heimat in ein Kinderheim nach Kerala gehen soll. Vor Begeisterung stimmte er ein Weihnachtslied aus seiner Heimat an. Elke Fröba lud alle auf den Kirchvorplatz ein, wo Glühwein und Stollen warteten, um den Abend bei Kerzenschein und guter Stimmung ausklingen zu lassen. eh

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren