Ermreuth
ermreuth.inFranken.de  Der Posaunenchor feiert 70-jähriges Bestehen

Wölfel ist seit Anfang an dabei

Mit Trompeten und Posaunen geweckt zu werden, ist schon eine besonders feierliche Art, den Sonntagmorgen zu beginnen. Dieser Weckruf mit einem Standkonzert des Ermreuther Posaunenchors und des Muggend...
Artikel drucken Artikel einbetten
Martin Wölfel (vorne links) und die anderen Geehrten des Posaunenchors. Foto: privat
Martin Wölfel (vorne links) und die anderen Geehrten des Posaunenchors. Foto: privat

Mit Trompeten und Posaunen geweckt zu werden, ist schon eine besonders feierliche Art, den Sonntagmorgen zu beginnen. Dieser Weckruf mit einem Standkonzert des Ermreuther Posaunenchors und des Muggendorfer Posaunenchors am Marktplatz nach dem Festgottesdienst mit Pfarrer Malte Lippmann war nur einer der Höhepunkte anlässlich des 70. Geburtstag des Posaunenchors in Ermreuth.

Zugleich machte es deutlich: Ohne Martin Wölfel gäbe es diesen Posaunenchor nicht. Wölfel ist nicht nur Gründungsmitglied, 40 Jahre lang erster Chorleiter und fünf Jahre lang zweiter Chorleiter, sondern auch 70 Jahre aktiver Bläser, sagt Vorstand Bernd Imhof. Für diese besonders herausragenden Dienste und die unermüdliche Ausübung dieses Ehrenamts wurde Martin Wölfel besonders geehrt. Trompete und Tenorhorn sind die bevorzugten Instrumente, die Wölfel noch immer aktiv spielt.

Motivationskünstler

In den Jahren seines Wirkens hat Wölfel auch zahlreiche Mitglieder das Spielen auf der Trompete oder der Posaune gelehrt. Auch Vorstand Bernd Imhof war einer seiner Schüler. "Er hat gewusst, wie er die Leute motivieren kann und war auch menschlich immer zuvorkommend", lobt Imhof das Gründungsmitglied Martin Wölfel. Die Ehrungen verdienter Mitglieder standen am Festsonntag auf dem Programm. Dieser wurde mit dem Weckruf eingeleitet. Den anschließenden Festgottesdienst sowie das Standkonzert unterstützte auch der befreundete Posaunenchor aus Muggendorf. Sven Menhorn, Landesposaunenwart und Dekanats-Chorleiter vom Verband evangelischer Posaunenchöre lobte anschließend die verdienten Mitglieder und nahm mit Vorstand Bernd Imhof die Ehrung für bis zu 70 Jahre aktiv im Posaunenchor vor.

Für fünf Jahre erhielt Jutta Radtke eine Auszeichnung. Anja Barrabas und Christina Galgan wurden für 20 Jahre geehrt. Seit 50 Jahren unterstützt Norbert Thummet den Posaunenchor. Alfred Heid und Heinz Dummert sind seit 55 Jahren dabei. Martin Wölfel wurde anschließend gleich zweimal geehrt. Zum einen für 70 Jahre aktivem Spielen im Chor und für 45 Jahre Chorleitung.

Ebenfalls für 45 Jahre Chorleitertätigkeit wurde Alfred Heid geehrt. Er ist aktuell der erste Chorleiter. Für 70 Jahre Mitgliedschaft im Posaunenchor wurden Georg und Dieter Wölfel gedankt. Damit fand die Geburtstagsfeier, die am Samstag am Spätnachmittag mit einer Serenade unter Mitwirkung der Posaunenchöre Ermreuth und Kunreuth sowie des Gesangvereins Ermreuth begann, einen gelungenen und feierlichen Abschluss.

Petra Malbrich

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren