Laden...
Schwabthal

Wo sind die Schützenscheiben und Standarten hingekommen?

Bei der Hauptversammlung der Schützen- und Soldatenkameradschaft Schwabthal-Frauendorf im Landhotel "Schwarzer Adler" kam auch zur Sprache, was den Mitgliedern missfällt: Zwangspause im Schießbetrieb ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Bei der Hauptversammlung der Schützen- und Soldatenkameradschaft Schwabthal-Frauendorf im Landhotel "Schwarzer Adler" kam auch zur Sprache, was den Mitgliedern missfällt:

Zwangspause im Schießbetrieb

Der Schießbetrieb kann seit acht Wochen wegen der Proben und Aufführungen der Theatergruppe Schwabthal im Sportheim End nicht stattfinden. An jenem Ort hält die Schießgruppe im 14-Tage-Rhythmus ihre Trainingsabende.

Laut schriftlicher Vereinbarung zwischen den beiden Vereinen sollte jedoch nur eine Pause von einer Woche vor und nach den Aufführungen sein.

Beklagt wurde zudem das Fehlen wertvoller Schützenscheiben und Standarten aus dem Sportheim. Die seien wohl unbemerkt von jemandem entwendet worden. Ruhe in die Diskussionen brachte Stadtrat Oswald Krappmann, der vorschlug, die Gesprächspartner an einen Tisch zu bringen.

Krappmann rät zum Gespräch

"Redet miteinander!", forderte er die Vereinsmitglieder von SSV und Schützen/Soldaten auf. Er sei auch gerne moderierend behilflich. ms