Amberg
Universitätstage

Wissenschaftler untersuchen das Phänomen der Täuschung

Die 39. Erlanger Universitätstage 2018 in Amberg stehen ganz im Zeichen des Themas Täuschungen. Fünf Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erl...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die 39. Erlanger Universitätstage 2018 in Amberg stehen ganz im Zeichen des Themas Täuschungen. Fünf Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) gehen dabei aus Sicht der Philosophie, der Christlichen Publizistik, der Bildforensik, der Kunstgeschichte und der Biologie dem Phänomen der Täuschung nach. Die Vortragsreihe findet im großen Rathaussaal, Marktplatz 11, in Amberg statt. Einlass ist jeweils ab 19 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Das Programm: Dienstag, 20. Februar: "Fake News und alternative Fakten oder die strategische Desinformation", Referentin: Prof. Johanna Haberer; Dienstag, 27. Februar: "Träume und böse Dämonen: Über Täuschung in der Philosophie", Referent: Prof. Dr. Gerhard Ernst; Donnerstag, 8. März: "Irritationen bei Altdorfer", Referentin: Dr. Doris Gerstl; Dienstag, 13. März: "Wahrnehmung und Wirklichkeit", Referent: Prof. Dr. Holger Schulze; Dienstag, 20. März: "Täuschend echt: Die Erzeugung von digitalen Bildfälschungen und ihre Erkennung", Referent: Dr. Christian Riess.
Das detaillierte Programm gibt es auch im Internet unter www.fau.de. red
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.