Albertshausen bei Bad Kissingen

Wirtschaft

Preh-Eigentümer übernimmt Takata Der japanische Airbag-Hersteller Takata gehört jetzt auch dem chinesischen Preh-Eigentümer Jeff Wang. Wie das US-amerikanis...
Artikel drucken Artikel einbetten
Preh-Eigentümer übernimmt Takata

Der japanische Airbag-Hersteller Takata gehört jetzt auch dem chinesischen Preh-Eigentümer Jeff Wang. Wie das US-amerikanische Unternehmen KSS - Key Safety System aus Sterling Heights, Michigan, auf seiner Homepage mitteilt, hat KSS nahezu den kompletten Geschäftsbereich des insolventen Takata für fast 1,6 Milliarden Dollar übernommen.
Hinter dem auf Sicherheitstechnik spezialisierten amerikanischen Kfz-Zulieferer KSS steht als Eigentümer die Ningbo Joyson Electronic Corporation mit ihrem Chef Jeff Wang. Diesem Unternehmen gehört auch Preh in Bad Neustadt. Joyson hatte KSS Mitte 2016 für 820 Millionen Euro gekauft.


Albertshausen: 370 Mitarbeiter

Takata hat auch ein Zweigwerke im Bad Kissinger Stadtteil Albertshausen. Dort hat die Tochter Takata PlasTec GmbH mit rund 370 Mitarbeitern ihren Sitz. Die Gesellschaft vertreibt seit 2006 technische Kunststoffe an Autohersteller - Türverkleidungen, Cockpits, Interieur, Exterieur-Zierteile und Kindersitze. HuHe

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren