Wirsberg

Wirsberger Vereine gratulieren Dieter Gebhardt

Er ist ein "Grießer Bu": Dieter Gebhardt feierte bei bester Gesundheit seinen 80. Geburtstag. Der "Grieß" mit seiner "Insel" ist im Luftkurort ein Ortsbereich, in dem früher die Kinder in der "Koser" ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Groß war die Gratulantenschar, die Dieter Gebhardt zu seinem 80. Geburtstag beglückwünschte. Foto: Werner Reißaus
Groß war die Gratulantenschar, die Dieter Gebhardt zu seinem 80. Geburtstag beglückwünschte. Foto: Werner Reißaus

Er ist ein "Grießer Bu": Dieter Gebhardt feierte bei bester Gesundheit seinen 80. Geburtstag. Der "Grieß" mit seiner "Insel" ist im Luftkurort ein Ortsbereich, in dem früher die Kinder in der "Koser" ihre Spielmöglichkeiten fanden. Sohn Udo blickte bei der Feier im Landgasthof Hereth auf das Leben seines Vaters zurück: "Er ist ohne Vater aufgewachsen und das war bestimmt nicht immer einfach." Bei der früheren Firma Sauermann in Kulmbach erlernte der Jubilar den Beruf des Industriekaufmanns, wechselte später an das Arbeitsamt in Bayreuth und Kulmbach. Vor allem der Turnsport, der Feldhandball, der Fußball und bis heute auch noch die DLRG-Ortsgruppe Wirsberg bestimmten das Leben von Dieter Gebhardt.

Bürgermeister Hermann Anselstetter (SPD) sah in der großen Zahl der Gratulanten ein Zeichnen dafür, wie beliebt Dieter Gebhardt in seiner Heimatgemeinde ist: "Aus dem Grießer Bub ist ein angesehener Wirsberger Bürger geworden, der sich ehrenamtlich engagiert, der gern für die anderen da ist."

Der TSV Wirsberg hat den Jubilar von Jugend an begleitet, als junger Turner und Leichtathlet oder auch als Hand- und Fußballer. Bürgermeister Hermann Anselstetter: "Ich glaube kaum, dass es in Wirsberg jemanden gibt, der ein so vielseitiger Sportler war. Du warst immer ein Vorbild, pflichtbewusst und voller Energie."

Neben dem TSV Wirsberg nahm auch die DLRG-Ortsgruppe Wirsberg einen großen Platz im Leben von Dieter Gebhardt ein. So führte er fast 40 Jahre die Kassengeschäfte, und gab auch Schwimmkurse, selbst im fortgeschrittenen Alter noch. Anselstetter dankte zudem für viele Jahre Wachdienst im Schwimmbad und das Engagement für die Wirsberger DLRG, dessen Gründungsmitglied Gebhardt sei.

Weitere ehrenamtliche Aufgaben übernahm Dieter Gebhardt über 21 Jahre als Schriftführer in der Antennengemeinschaft Wirsberg, seit nunmehr 16 Jahren übt er das Amt des Feldgeschworenen aus und war in den letzten sechs Jahren der stellvertretende Obmann der "Siebener".

Neben Bürgermeister Hermann Anselstetter überbrachten auch die Vertreter der Ortsvereine und die Kulmbacher Feldgeschworenenvereinigung mit ihrem Vorsitzenden Heinz Mösch und Feldgeschworenenobmann Hermann Steinlein ihre Glückwünsche. Werner Reißaus

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren