Untermembach

Wilde Flucht endet mit Sturz

Als eine Polizeistreife am Dienstag gegen 20.25 Uhr in Untermembach auf der Auracher Straße einen Rollerfahrer kontrollieren wollte, ignorierte dieser sämtliche Anhalte-Signale und versuchte auf dem W...
Artikel drucken Artikel einbetten

Als eine Polizeistreife am Dienstag gegen 20.25 Uhr in Untermembach auf der Auracher Straße einen Rollerfahrer kontrollieren wollte, ignorierte dieser sämtliche Anhalte-Signale und versuchte auf dem Waldweg nach Großenseebach zu flüchten. Während der Verfolgung bemerkten die Polizeibeamten, warum der Fahrer sich und sein Fahrzeug einer Kontrolle entziehen wollte. Der Roller hätte eigentlich nur 25 km/h Höchstgeschwindigkeit erreichen dürfen, das Fahrzeug fuhr jedoch 80 km/h. Aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit rutschte der Fahrer auf dem Schotteruntergrund weg und stürzte mit seinem Gefährt. Die Fahrt wollte er jedoch weiter fortsetzen, dies gelang ihm aber nicht mehr. Unmittelbar nach dem Sturz war seine Flucht in Großenseebach auf dem Feldweg von Heßdorf kommend, der in Verlängerung zur Wiesenstraße mündet, beendet. Wie sich herausstellte, hatte der Fahrer nicht die erforderliche Fahrerlaubnis. Nun muss er sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und der Manipulationen an seinem Fahrzeug verantworten.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren