Bad Rodach

Wiesnstimmung ist programmiert

Es ist so weit: Nach dem "großen" Oktoberfest in München heißt es auch in Bad Rodach: "Ozapft is!"
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Tänzerinnen von den Bad Rodacher City-Dancers mit Trainerin Andrea Mitzel-Schneyer werden auch dieses Jahr wieder das Rahmenprogramm bereichern.  Foto: Stephan Schink
Die Tänzerinnen von den Bad Rodacher City-Dancers mit Trainerin Andrea Mitzel-Schneyer werden auch dieses Jahr wieder das Rahmenprogramm bereichern. Foto: Stephan Schink

Wer die Oktoberfeststimmung liebt, aber kein Gedränge mag, sollte am morgigen Samstag in die Bad Rodacher Gerold-Strobel-Halle gehen. Denn diese wird wieder zum Treffpunkt für alle Wiesnfans.

"Bei uns stehen Sie nicht in der Warteschlange vor einem überfüllten Zelt. Unsere festlich geschmückte Halle bietet ausreichend Platz für alle Besucher", kündigt der Vorsitzende des FC Bad Rodach, Patrik Kalb, an. "Mit der sensationellen Livemusik ist die Stimmung noch besser als auf der Wiesn", ergänzt Stephan Schink.

Auch in diesem Jahr werden Sängerin Kathleen und ihre Partyfranken die Halle mit den besten Wiesnhits wieder zum Schunkeln und Tanzen bringen.

Selbstverständlich bietet das Oktoberfest auch kulinarisch das, was erwartet wird, heißt es in einer Pressemitteilung der Veranstalter. Küchenchef Tobias Trier verwöhnt die Gäste des Bad Rodacher Oktoberfestes mit seinen bayerischen Schmankerln.

Den Service übernehmen, wie gewohnt, Manuela Brettschneider und ihr Team.

Um 18 Uhr wird die Halle geöffnet und um 19.30 Uhr beginnt das Rahmenprogramm mit dem offiziellen Bieranstich. Die Tänzerinnen von den Bad Rodacher City-Dancers mit Trainerin Andrea Mitzel-Schneyer werden auch dieses Jahr wieder das Rahmenprogramm bereichern. Bernd Wacker wird das Maßkrugstemmen moderieren, das erstmalig mit einer neuen Variante stattfinden wird.

Einst von Conny Haas und Stefan Keller initiiert, führen der FC Bad Rodach und der CSU-Ortsverband gemeinsam diese traditionelle Bad Rodacher Veranstaltung fort. Karten gibt es laut Mitteilung noch an der Abendkasse.

Diesen Höhepunkt der Gemütlichkeit und guten Stimmung in einer mit vielen Dirndl- und Lederhosenträgern gefüllten Gerold-Strobel-Halle sollten sich Freunde des Oktoberfests nicht entgehen lassen, raten die Veranstalter abschließend. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren