Haßfurt

Wiegenfest für "Caledonia"

Der Haßfurter Pete Smith alias Peter Schmieder beschenkt sich selbst mit einer Sammlung schottischer Musikstücke. Im Weinhaus Schaffner fand die Release-Party statt.
Artikel drucken Artikel einbetten

Eckehard Kiesewetter Pete Smith? War das nicht mal so ein amerikanischer Filmproduzent? Oder dieser Schauspieler aus Down Under mit den auffälligen Tätowierungen im Gesicht? Beides richtig, ebenso stimmt aber auch, dass Pete Smith nur ein Pseudonym ist. Dass der Mann im Normal-leben Peter Schmieder heißt, als Journalist arbeitet, gerade mal 35 Jahre alt geworden ist und alles in allem ein eher unauffälliger Typ. Zurückhaltend, eher still. Ganz bestimmt keine Rampensau. Würde man denken. Doch den Haßfurter hat ein Virus gepackt, der zuerst in die Beine geht, mitten ins Herz und vor allem natürlich ins Ohr.

Wenn Peter Schmieder sich in Pete Smith verwandelt, dann lässt er Unterfranken hinter sich, lässt Kamera, Notizblock und Computer-Arbeitsplatz links liegen und taucht in andere Gefilde ab. Dann schwelgt er irgendwo zwischen Glans und Lowlands, zwischen Hochmooren und Steilküsten. Dann ist die Folk-Musik seine Welt, wie sie John Wright mit seiner Band, Kenny Speirs und die Gruppe Real Time vor etlichen Jahren ins Maintal, in die Haßberge und in den Steigerwald trugen. Ein wenig so wie einst Kilian und Begleiter den christlichen Glauben nach Franken brachten.

Da kann der Brexit noch so bedrohlich auf die Stimmung drücken. Peter Schmieder alias Pete Smith hat sich ganz der Musiktradition der britischen Inseln verschrieben, insbesondere der seines Traumlands Schottland. Burns-Supper nennen die Schotten die jährlichen Events zum Gedenken an den kultisch verehrten Dichter Robert Burns, ein Festtag, dem Smith neuerdings auch im Haßfurter Weinhaus Schaffner eine Heimat geschaffen hat.

Stilecht mit Kilt

Dort tritt er auf, als wäre er nicht in der Kreisstadt am Main daheim, sondern in einem Pub irgendwo im Central Belt zwischen Edinburgh oder Glasgow. Stilecht gewandet von der Tartan-Krawatte über den Kilt bis zu den umgestülpten Strickstrümpfen, das Guinness in der einen und die Gitarre in der anderen Hand.

So erlebte man ihn auch am Freitag, als er im voll besetzten Haßfurter Weinhaus mit seinen Musikerkollegen Lyri Nic Keyll (Gesang, Cello, Geige, Percussion) und Klaus Neubert (Gesang, Gitarre, Banjo) seine erste eigene CD vorstellte. Sie enthält 15 Musiktitel, Traditionals wie die geheimnisvolle Ballade um das Zusammentreffen Liebender am Loch Lomond oder das bereits drei oder vier Jahrhunderte alte Stück Scarborough Fair, das viele in der Bearbeitung des Folk-Duos Simon and Garfunkel kennen und daher in die 1960er Jahre einordnen würden.

Etwas für Lateiner

Robert Burns darf in der Sammlung natürlich nicht fehlen; Schmieder und Begleitband (zu der auf der CD auch Bassist Manfred Kaiser gehört, in dessen Musikstudio die Aufnahmen entstanden) haben aber auch etliche Lieder zeitgenössischer Songschreiber eingespielt, allen voran von Dougie MacLean, den der Haßfurter Musiker besonders verehrt. Aus dessen Feder stammt auch das Stück "Caledonia" (Caledonia ist die lateinische Bezeichnung für Schottland), das Pete Smith zum Titellead seiner Erstlings-Veröffentlichung erkoren hat.

Die bunte Mischung aus melancholischen Balladen und Up-Tempo-Stücken lässt die CD zu einer hörenswerten Reise durch ein Land werden, dessen Musik ebenso facettenreich ist, wie seine malerischen Landschaften oder die Verstrickungen des sagenhaften Clan-Systems. Schmieder geht in dieser Musik auf und verleiht ihr mit virtuosem Gitarrenspiel und warmer, weicher Stimme eine durchaus persönliche Note.

Weitere CD-Projekte hat er bereits in der Schublade, wie er bei dieser Release-Party, die zugleich eine Geburtstagsfeier war, stimmungsvoll anklingen ließ. Trinklieder wie "Whiskey in the Jar" dürften dort und durften in der Zugabe nicht fehlen.

Homepage entsteht gerade

Wer Pete Smith im Internet sucht, die CD bei Amazon oder sonst wo erstehen will, wird übrigens zunächst auf die oben genannten Smiths stoßen, den Autor oder den Schauspieler. Die Internet-Präsenz Peter Schmieders www.petesmithfolk.com entsteht gerade noch, wie er auf Anfrage erklärt.

Die CD ist vorerst nur direkt bei seinen Auftritten, oder aber im Haßfurter Weinhaus Schaffner und bei "Optik zwo" in Eltmann zu haben.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren