Laden...
Hammelburg
Schule

Wiedersehen in der alten Heimat

Die Schulkameraden des Jahrgangs 1938 feierten ihren 80. Geburtstag mit einem Ehemaligen-Treffen in der Saalestadt. Drei Tage tauschten sie die Erinnerungen an die Jugendzeit aus. Möglicherweise war d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Helmuth Sell (links) organisierte hauptsächlich das Jahrgangstreffen 1938. Bürgermeister Armin Warmuth (rechts) empfing die Gäste auch im Rathaus.  Foto: Winfried Ehling
Helmuth Sell (links) organisierte hauptsächlich das Jahrgangstreffen 1938. Bürgermeister Armin Warmuth (rechts) empfing die Gäste auch im Rathaus. Foto: Winfried Ehling

Die Schulkameraden des Jahrgangs 1938 feierten ihren 80. Geburtstag mit einem Ehemaligen-Treffen in der Saalestadt. Drei Tage tauschten sie die Erinnerungen an die Jugendzeit aus. Möglicherweise war das heuer achte Schülertreffen auch das letzte, wie Helmuth Sell vermutete, der gemeinsam mit Erich Ohmert die Veranstaltung organisierte.

Diesen Anlass nahm Bürgermeister Armin Warmuth wahr, die Gäste in den Sitzungssaal einzuladen, wo sie das Saxophon-Quartett der Stadtkapelle mit dem "Yakety Sax" und "Pink Panther" willkommen hieß. Zwar kamen ehemalige Mitschüler aus allen Teilen des Landes, doch Elsbeth, geborene Schmitt, die in den USA lebt und Rudi Iff, der in der Schweiz beheimatet ist fehlten, bedauerte Sell. In einem Überblick, den die Bürgermeistertochter Helena visuell mit Bildern begleitete, ging Warmuth auf verschiedene Veränderungen in der Stadt und im Tourismus ein. Er streifte dabei die Bahnhofstraße und ihre geplante, mögliche Entwicklung, den Umbau des Rathauses, die derzeit im Bau befindliche Friedhofstraße nebst neuem Wohngebiet sowie das geplante Bürgerhaus. Auch das sanierte Stadtmuseum und die Bayerische Musikakademie brachte er den Besuchern nahe. Danach trafen sich die Ehemaligen zu Kaffee und Kuchen im Pfarrzentrum und zu einem Friedhofsgang sowie Abendessen. Am Sonntag besuchten die Klassenkameradinnen und -kameraden einen Dankgottesdienst in der Diebacher Wehrkirche, den Monsignore Karl-Heinz Frühmorgen zelebrierte. Mit einem Mittagessen klang das Jahrgangstreffen aus.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren