Bamberg

Wieder ein Schmuckstück

Tag des offenen Denkmals (2) Wie schön das Haus in der Nürnberger Straße 2 ist, konnte man Jahre lang nur ahnen. Die Weltkulturerbe-Stiftung hat das Einzeldenkmal gekauft und saniert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Weltkulturerbe-Stiftung der Stadt Bamberg hat das Bürgerhaus an der Nürnberger Straße in eigener Regie sanieren lassen. Foto: Stadt Bamberg
Die Weltkulturerbe-Stiftung der Stadt Bamberg hat das Bürgerhaus an der Nürnberger Straße in eigener Regie sanieren lassen. Foto: Stadt Bamberg
Bamberg — An der Ecke zur Kunigundenruhstraße steht das Bürgerhaus Nürnberger Straße 2. Es bot über viele Jahre einen Mitleid erregenden Anblick, denn die schöne, mit Stuck verzierte Fassade bröckelte und war nur noch ein Schatten ihrer selbst.
Die Weltkulturerbe-Stiftung der Stadt Bamberg erwarb das Anwesen vor wenigen Jahren mit dem Ziel einer beispielhaften Sanierung nach allen Regeln der Denkmalpflege. Inzwischen gehen die Arbeiten ihrem Ende entgegen. Die Fassade ist wieder ein Hingucker im positiven Sinn und bringt die Farbe Grün an einer städtebaulich markanter Lage ins Spiel.
Das Eckgebäude stammt aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Es handelt sich um einen zweigeschossigen, an drei Seiten frei stehenden Bau mit Mansard-Walmdach, Ecklisenen, einer reich gegliederten Barockfassade, Fassadenzier und einer Marienkrönung als Portalrelief.

Architektin führt
Die Weltkulturerbe-Stiftung widmete das ehemalige Handwerkerhaus zu einem Wohnhaus um, das am "Tag des offenen Denkmals" am 14. September ausnahmsweise besichtigt werden kann. Passend zum Motto "Farbe", unter dem der Denkmaltag heuer steht, präsentieren Mitarbeiter der ausführenden Ämter und der Stiftung der Öffentlichkeit das farbenprächtige Ergebnis ihrer Bemühungen.
Das Haus wird von 11 bis 17 Uhr geöffnet sein. Wie es weiter in einer Pressemitteilung heißt, gibt es Schautafeln, Informationen und Verpflegung im Innenhof. Führungen durch Architektin Silke Leikheim (Stadt Bamberg) sollen nach Bedarf angeboten werden. jb
 

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren