Adelsdorf
Vortrag 

Wie Öle Schmerzen lindern

Die Palliativ-Krankenschwester Birgit Geier wendet Aroma-Öle bei der Betreuung von schwerstkranken Menschen an. Bei ihrem Referat im Adelsdorfer Kontaktcafé zeigte sie aber auch, wie man ein einfaches Handbad mischt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Elvira Nagengast, Ilse Bibro und die Referentin Birgit Geier (v. l.) mischen ein Schmerzöl an. Fotos: Johanna Blum
Elvira Nagengast, Ilse Bibro und die Referentin Birgit Geier (v. l.) mischen ein Schmerzöl an. Fotos: Johanna Blum
+1 Bild
Zahlreiche Gäste waren vor kurzem zum Kontaktcafé in Adelsdorfs Pfarrzentrum gekommen. Der Grund war nicht nur das alle sechs Wochen stattfindende gesellige Beisammensein bei Kaffee und Kuchen, sondern auch ein Vortrag von Birgit Geier, der Palliativ-Krankenschwester aus Adelsdorf, die zum Thema Aroma-Öle nicht nur referierte, sondern auch mit den Gästen Ölmischungen herstellte.
Birgit Geier ist eine Fachfrau für gesunde Öle, die in ihrer einjährigen Zusatzausbildung "palliativ care" auch viel über Aromaöle und Aromapflege gelernt hatte und dieses Wissen in ihrem Beruf erfolgreich anwendet. "Öle wirken meist sehr gut und viele Patienten brauchen oft weniger Medikamente", erklärte sie ihrem Publikum. "Öle sind oft der große Schlüssel zum Körper des Kranken", fuhr sie fort.
Die Krankenschwester arbeitet ambulant in der Sozialstiftung Bamberg und besucht schwerstkranke Menschen zu Hause. "Ich habe immer meine Tasche mit den wichtigsten Ölen dabei", verriet sie. Viele Menschen kennen sie einfach nur als die "Ölschwester".


Hilfe beim Loslassen

Sie erzählte von den zahlreichen positiven Erfahrungen mit den verschiedenen Ölen und über deren Einsatzmöglichkeiten. "Beim richtigen Öl nimmt das Gehirn oft die Schmerzen weniger intensiv wahr, und Öle wie die Seelenöle helfen dem Patienten einfach beim Loslassen", erklärte sie ernsthaft. Die Zuhörer durften ein Öl-Handbad ausprobieren und erfuhren, dass zum Öl im Wasser immer ein Emulgator wie Salz oder Milch wichtig ist, denn sonst vermischt sich das Öl nicht mit dem Wasser. "Verwenden Sie bitte nur naturreine Öle", betonte sie ausdrücklich. Ein angenehmer Duft durchzog den Raum, als Birgit Geier zusammen mit Elvira Nagengast und Ilse Bibro ein Schmerzöl mischte. Auch die Ölmischung zur Körperwaschung fand großen Anklang. Die Gäste durften am Ende des nachmittags einige Tropfen des für sie passenden Öls auf einem Pad mit nach Hause nehmen. "Der Duft hält sich sehr lange", erklärte Birgit Geier.
Das Kontaktcafé ist ein beliebter Treffpunkt für alle Bürger aus Adelsdorf und Umgebung geworden. Jeder, der Lust hat, ist eingeladen. Weitere Treffen finden im Abstand von sechs Wochen statt. Die nächsten Termine sind 13. Oktober und 1. Dezember.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren