Kronach
Vortrag

Wie kommen die Pantoffeln in den Herd?

In Zukunft werden Demenzerkrankte einen immer größeren Anteil in unserer Gesellschaft einnehmen. Umso wichtiger wird es zu wissen, wie man mit Betroffenen umgeht - im Privaten, für viele aber auch im ...
Artikel drucken Artikel einbetten

In Zukunft werden Demenzerkrankte einen immer größeren Anteil in unserer Gesellschaft einnehmen. Umso wichtiger wird es zu wissen, wie man mit Betroffenen umgeht - im Privaten, für viele aber auch im Beruf. Hierzu referiert Dr. Eckard Krüger, Chefarzt der Akutgeriatrie und Frührehabilitation an den Kliniken Hochfranken Naila, am Mittwoch, 18. September, um 19 Uhr im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Kronach. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mit seinem Vortrag "Wie kommen die Pantoffeln in den Herd?" nähert sich Krüger der Demenz aus einer nicht primär medizinischen Sichtweise. Vielmehr geht es dem Experten um den Umgang und die Kommunikation mit Erkrankten.

Zwischen Verwirrtheit, Vergesslichkeit und Demenz zu unterscheiden, ist auch für geschulte Menschen zuweilen schwierig. Hinzukommen andere mögliche Ursachen, wenn sich Gegenstände nicht oder an ungewöhnlichen Orten wiederfinden. Was hilft bei der Unterscheidung? Und was könnte bei der Behandlung bzw. im Umgang mit Menschen mit Vergesslichkeit helfen? Der Vortrag und das anschließende Gespräch möchten Orientierung geben in der Unterscheidung und Behandlung von Veränderungen, bei denen der Mensch bleibt, während das Gedächtnis schwindet.

Häufigste chronische Erkrankung

Im Jahr 2030 werden laut Prognosen des Bayerischen Landesamts für Statistik 25 Prozent der bayerischen Bevölkerung 65 Jahre und älter sein - ein Anteil, der im Landkreis Kronach bereits heute beinahe erreicht ist. Neben Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zählen Demenzerkrankungen zu den häufigsten chronischen Erkrankungen, für die das Risiko mit dem Alter steigt. Insofern erklärt sich auch, warum im Jahr 2017 nach Daten des Bayerischen Demenzreports (2019) mit 3,8 Prozent (2200 Personen) ein im Vergleich mit anderen oberfränkischen Landkreisen besonders hoher Anteil an Bürgern im Landkreis Kronach von Demenz betroffen war.

Der Vortrag wird veranstaltet von der Gesundheitsregionplus und dem Sachgebiet "Soziale Angelegenheiten" des Landkreises Kronach. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren