Bamberg

Wie Hund und Katz' ...

Hinter den Kulissen des zweigrößten Vereins in Bamberg rumort es weiter. Bei der Mitgliederversammlung brach wegen Satzungsänderungen offen Streit aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Marion Krüger-Hundrup

Der Spruch, dass sich Hund und Katze nicht vertragen, kam manchem bei der Mitgliederversammlung des Tierschutzvereins wieder in den Sinn. Des Deutschen liebste Haustiere bilden nach wie vor zwei Fraktionen in Bambergs zweitgrößtem Verein mit rund 1500 Mitgliedern. 68 von ihnen waren ekommen, um den Tätigkeitsbericht des Vorstandes zu hören und andere Tagesordnungspunkte abzuarbeiten.
Detailliert bot der Vorsitzende Peter König einen Jahresvergleich der Tier-Aufnahmen und Abgaben.So kamen etwa im Berichtsjahr 2017 mit 193 deutlich mehr Hunde ins Tierheim Berganza als 2016 (134). Auch die Zahl der Abgabe von Hunden ist gestiegen: 206, zuvor 141.


Ponys und Wildenten

Kleintiere fanden ebenfalls eine erhöhte Auf- und Abnahme: 2017 beherbergte das Tierheim 531 Kaninchen und Co; 2016 waren es 452, abgegeben wurden 494 (438). Anders stellt es sich bei Katzen dar: Es wurden weniger aufgenommen (562/607) und mehr abgegeben (623/565).
König berichtete ferner über die erfolgreiche Vermittlung von zwei 30 Jahre alten Ponyhengsten aus schlechter Haltung hin
zu einem Privatmann in Thüringen. Drei Wildenten-Gruppen, deren Mütter von Autos überfahren wurden, konnten aufgepäppelt und in einem Schutzgebiet ausgewildert werden.


Entlastung mit Vorbehalt

Schatzmeister Marco Heinzel erläuterte die Entwicklung der Finanzen des Vereins. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Einnahmen leicht gestiegen (von 291 057 Euro auf 293 098 Euro), was vor allem auf die Vermittlung von mehr Hunden und Katzen zurückzuführen ist. Heinzel verwies zudem auf reduzierte Ausgaben, die durch eine Deckelung der Personalkosten erklärbar seien. Der Spendeneingang bleibe konstant, wobei einige Großspenden von jeweils 5000 Euro sowie großzügige Sachspenden für die Futterkammer hervorzuheben seien.
Der Kassenprüfer Jürgen Horn bescheinigte dem Vorstand "nachvollziehbare Bemühungen in der Einsparpolitik" und "sorgfältige Buchführung". Gleichwohl stimmten lediglich 46 Mitglieder für eine Entlastung des Vorstandes, 22 mit Nein oder Enthaltung.
Zügig gingen Abstimmungen über Satzungsänderungen über die Bühne. Einstimmig votierten die Mitglieder für Änderungen bezüglich Neuaufnahmen und Aufgabenbereich des Vorstands. Dafür entzündete sich eine Diskussion zum Paragrafen 14 - Verbandsmitgliedschaft. Der Bamberger Tierschutzverein ist aus dem Bayerischen Landesverband des Tierschutzbundes und aus dem Deutschen Tierschutzbund ausgeschlossen worden. Peter König legte ausführlich die Vorgeschichte dar und wies darauf hin, dass der Vorstand den Schlichtungsausschuss des Deutschen Tierschutzbundes mit einem 28-Seiten-Bericht angerufen habe, um den Ausschluss eventuell wieder rückgängig machen zu können.
Die geplante Satzungsänderung sah vor, dass künftig der Vorstand und Beirat über die Mitgliedschaft in Vereinen oder Dachverbänden entscheiden. Bislang war eine solche Mitgliedschaft als unumstößlich festgelegt. Etliche Stimmen aus der Mitgliederversammlung plädierten vehement dafür, die Mitglieder und nicht den Vorstand über diese Punkte entscheiden zu lassen sowie dieses Thema auf die nächste Versammlung zu verschieben.
Stellvertretender Vorsitzender Peter Frank stellte klar, dass eine Neuregelung des Satzungsparagrafen gebraucht werde, um "weg zu kommen von einer Zwangsmitgliedschaft hin zu einer freien Entscheidung". Energisch widersprach Frank dem Ansinnen, diesen Tagesordnungspunkt zu verschieben.
So wurde abgestimmt: 47 Mitglieder hoben die Hand für, der Rest gegen die Änderung. Eine kontroverse Debatte brachte auch der Top "Erhöhung des
Jahresbeitrages" von derzeit 25 Euro um fünf Euro. Einigen Mitgliedern kam diese Anhebung zu gering vor - sie brachten zehn Euro ins Spiel. Schlussendlich bleibt es nach der Abstimmung bei einer Erhöhung um fünf auf 30 Euro. Der Familienbeitrag steigt auf 45 Euro.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren