Laden...
LKR Haßberge

Wie Frauen sich erfolgreich beruflich verändern können

War früher für viele Frauen das Berufsleben mit der Geburt ihrer Kinder beendet, wollen heute die meisten Frauen wieder in das Arbeitsleben zurück - viele s...
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf die Besucherinnen des Infotages freuen sich (von links): Doris Küfner-Schönfelder (Agentur für Arbeit), Anelie Ebert (Bibliothekszentrum), Vanessa Bachmann (Wiedereinstiegsberaterin), die Gleichstellungsbeauftragte Christine Stühler, Simone Geruschke (Mehrgenerationenhaus), Lisa Geyer (BRK).  Foto: Jank Kaiser/BRK
Auf die Besucherinnen des Infotages freuen sich (von links): Doris Küfner-Schönfelder (Agentur für Arbeit), Anelie Ebert (Bibliothekszentrum), Vanessa Bachmann (Wiedereinstiegsberaterin), die Gleichstellungsbeauftragte Christine Stühler, Simone Geruschke (Mehrgenerationenhaus), Lisa Geyer (BRK). Foto: Jank Kaiser/BRK
War früher für viele Frauen das Berufsleben mit der Geburt ihrer Kinder beendet, wollen heute die meisten Frauen wieder in das Arbeitsleben zurück - viele sogar vor Ablauf der Elternzeit. Oder aber es besteht der Wunsch, nach einer Phase in Teilzeit wieder Vollzeit zu arbeiten oder sich beruflich neu zu orientieren. Auch die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege von Angehörigen stellt oft eine große Herausforderung gerade für berufstätige Frauen dar. In dieser Zeit der beruflichen Veränderung sind häufig viele Fragen zu klären.
Der Infotag zur Berufsorientierung für Frauen am 12. Oktober, von 9 Uhr bis 15 Uhr, im Mehrgenerationenhaus und im BIZ in Haßfurt, Marktplatz 10, soll Antworten auf diese Fragen geben. Veranstalter sind die Agentur für Arbeit Schweinfurt, der Landkreis Haßberge, vertreten durch die Gleichstellungsbeauftragte, das Mehrgenerationenhaus Haßfurt, die Servicestelle Frau & Beruf und das Frauennetzwerk Zonta. Ziel ist es, Frauen zu einem beruflichen Wiedereinstieg zu motivieren und bei beruflichen Veränderungen in allen Phasen aktiv zu unterstützen.
Landrat Wilhelm Schneider und Thomas Stelzer, Leiter der Agentur für Arbeit, werden den Infotag um 9 Uhr eröffnen. Anschließend gibt es bis 15 Uhr ein informatives Programm zu Themen wie dem regionalen Arbeitsmarkt, Berufen mit Zukunft, Bewerbungsmappen-Check und vielem mehr. Eine regionale Personalentscheiderin stellt dar, "Worauf Personalentscheider/-innen achten", Die Servicestelle Frau & Beruf referiert zu "Stärken erkennen, Stärken nutzen" und zu "Dos und Don'ts im Vorstellungsgespräch". Die zahlreichen Vorträge und Workshops beschäftigen sich mit allen wichtigen Themen - vom Gestalten der Bewerbungsmappe bis hin zur professionellen Beratung. Der Infotag soll vor allen Dingen auch Mut machen, die richtigen Schritte zu unternehmen.
Das Mehrgenerationenhaus informiert ganztags im 1. OG zu den Themen Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Familie und Pflege durch die Fachstelle für pflegende Angehörige. Außerdem steht eine Kinderbetreuung zur Verfügung. Hierfür ist eine Anmeldung im Mehrgenerationenhaus notwendig unter Telefon 09521/9528250.
Die Teilnahme und die Kinderbetreuung sind kostenfrei.
Weitere Infos gibt es bei der Gleichstellungsbeauftragten Christine Stühler (Telefon 09521/27-655, von 8.30 bis 12 Uhr, E-Mail: gleichstellung@ hassberge.de). Der Flyer zum Programm steht im Internet unter www.hassberge.de (Bürgerservice - Gleichstellungsstelle) zum Download bereit. red