Herzogenaurach
Vortrag

Wie es im Mittelalter zuging

Professor Wolfgang Wüst vom Lehrstuhl für fränkische Landesgeschichte an der FAU gehört seit Jahren zum beliebten Referentenkreis beim Heimatverein Herzogenaurach. Am Freitag, 18. Mai, referiert er üb...
Artikel drucken Artikel einbetten
Professor Wolfgang Wüst vom Lehrstuhl für fränkische Landesgeschichte an der FAU gehört seit Jahren zum beliebten Referentenkreis beim Heimatverein Herzogenaurach. Am Freitag, 18. Mai, referiert er über ein Forschungsprojekt über "Policeyordnungen" in fränkischen Städten. Am Beispiel der freien Reichsstädte Nürnberg, Rothenburg, Schweinfurt, Bad Windsheim und Weißenburg hat er untersucht, inwieweit die Obrigkeit die Handwerker beaufsichtigte, was bei Hochzeit, Taufe oder Beerdigungen zu beachten war. Wie viele Gäste durften feiern, welche Speisen wurden gereicht, welche Verordnungen gab es für Wirtshäuser, wie war es um Glücksspiel oder Wirtshausmusik bestellt? Wie war es mit der Kriminalität oder den "guten Sitten"? Sein Vortrag mit dem Thema "Sex und ‚gute Policey‘ - Frühmoderne Ordnungen für Huren, Hebammen, Ehebrecher und Alkoholiker" beginnt um 19.30 Uhr in der Gaststätte Heller. Der Eintritt ist frei, Gäste sind willkommen.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.