Laden...
Ködnitz
Nominierung

WGK möchte einen Gemeinderat stellen

Auch die Wählergemeinschaft Ködnitz, die seit 1973 für die Gemeinderatswahlen in der Gemeinde Ködnitz antritt, hat ihre Bewerber für die Kommunalwahl am 15. März 2020 nominiert. Bislang war für die Gr...
Artikel drucken Artikel einbetten

Auch die Wählergemeinschaft Ködnitz, die seit 1973 für die Gemeinderatswahlen in der Gemeinde Ködnitz antritt, hat ihre Bewerber für die Kommunalwahl am 15. März 2020 nominiert. Bislang war für die Gruppierung Holger Göhl im Gemeinderat, doch der Vorsitzende des TSV Ködnitz tritt bei der nächsten Kommunalwahl nicht mehr an.

Spitzenkandidat ist Christian Hauffe, der zusammen mit Carsten Ulrich (Laborassistent) und Steven Burkart (Steuerfachangestellter) auf den Plätzen 1, 2 und 3 dreifach aufgeführt ist. Die einzige Kandidatin auf dieser Liste ist die 27-jährige Industriekauffrau Vanessa Puchtler auf Platz 4 und sie ist mit Philipp Hühnlein, Klaus Rohleder und Dominik Popp auf den Plätzen 5, 6 und 7 zweifach aufgeführt. Alle anderen Gemeinderatskandidaten sind nur einfach nominiert und damit ist die Mindestzahl von 14 Bewerbern ausgeschöpft.

Christian Hauffe (26), der die Liste der WGK anführt, ist gelernter Landwirt, hat danach die Ausbildung zum Techniker absolviert und ist jetzt im Betriebsinnendienst für landwirtschaftliche Verschleißteile bei einem Agria-Markt tätig: "Wir sind ziemlich jung aufgestellt und auf der Liste kandidiert kein Gemeinderat, nachdem Holger Göhl nicht mehr antritt.

Die Liste wurde von 15 Wahlberechtigten nominiert." Erklärtes Ziel der Wählergemeinschaft Ködnitz ist es, wieder mit einem Gemeinderat vertreten zu sein.

Das war in den letzten beiden Wahlperioden so, als Gerhard Hacker und danach Holger Göhl in den Gemeinderat über die WGK-Liste gewählt wurden.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren