Scheßlitz
Abfallwirtschaft

Wertstoffhof ist gewachsen

Nach Abschluss der letzten Restarbeiten hat stellvertretender Landrat Johann Pfister den erweiterten Wertstoffhof in Scheßlitz offiziell in Betrieb genommen. Um der zunehmenden Bedeutung der Einrichtu...
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Beisein von Bürgermeister Roland Kauper, Stadträten und Vertretern der Abfallwirtschaft des Landkreises nahm Landrats-Stellvertreter Johann Pfister den erweiterten Wertstoffhof in Betrieb.  Foto: Landratsamt
Im Beisein von Bürgermeister Roland Kauper, Stadträten und Vertretern der Abfallwirtschaft des Landkreises nahm Landrats-Stellvertreter Johann Pfister den erweiterten Wertstoffhof in Betrieb. Foto: Landratsamt

Nach Abschluss der letzten Restarbeiten hat stellvertretender Landrat Johann Pfister den erweiterten Wertstoffhof in Scheßlitz offiziell in Betrieb genommen.

Um der zunehmenden Bedeutung der Einrichtungen gerecht zu werden, wurden in den letzten Jahren einige der insgesamt elf Wertstoffhöfe im Landkreis neu gebaut bzw. erweitert. Vor allem durch die differenzierte Annahme von Elektrogeräten in verschiedenen Containern sei der Platzbedarf deutlich gewachsen, so Pfister. Zudem zeige ein Blick auf die zunehmenden Abfallmengen bzw. die gestiegene Anzahl der Containerleerungen, dass die Einrichtungen von den Landkreisbürgern rege genutzt werden.

Um dieser Entwicklung auch in Scheßlitz Rechnung zu tragen, wurde die bereits vorhandene Fläche um circa 550 auf jetzt 1700 Quadratmeter erweitert sowie eine Überdachung mit Betreuerunterkunft gebaut. Durch den Umbau steht den Bürgern mehr Platz bei der Anlieferung zur Verfügung, die Überdachung schützt verschiedene verwertbare Abfälle vor der Witterung. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren