Pretzfeld

Wertholz in Pretzfeld und Litzendorf

Die Pretzfelder Laubwertholzsubmission findet am Donnerstag, 14. Januar, in Pretzfeld statt. An der Submission nehmen Forstzusammenschlüsse aus Ober- und Mittelfranken sowie die St...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Pretzfelder Laubwertholzsubmission findet am Donnerstag, 14. Januar, in Pretzfeld statt. An der Submission nehmen Forstzusammenschlüsse aus Ober- und Mittelfranken sowie die Stadt Forchheim und die Forstbetriebe Forchheim und Pegnitz der Bayerischen Staatsforsten teil. Die Öffnung der Gebote und die Datenerfassung erfolgen am 14. Januar ab 10 Uhr am Sitz der WBV Fränkische Schweiz, in Pretzfeld. Für Infos steht der Holzverkaufsleiter im Forstbetrieb Forchheim, Konrad Schneider, Tel. 09191/ 722118 zur Verfügung.


Nadelholz

Eine Nadelwertholzversteigerung gibt es in Litzendorf am Dienstag, 19. Januar. Ab 10 Uhr werden im Pfarrsaal in Litzendorf auserlesene Nadelhölzer aus ganz Franken versteigert. Die Litzendorfer Versteigerung findet dabei bundesweit Interesse bei Schreinereien, Säge- und Furnierwerken. Deshalb blicken wieder viele private und kommunale Waldbesitzer sowie acht Forstbetriebe der Bayerischen Staatsforsten gespannt auf die Versteigerung des Wertholzes von Fichte (rund 92 Kubikmeter), Kiefer (rund 541 Kubikmeter), Lärche (rund 468 Kubikmeter) und Douglasie (rund 186 Kubikmeter). red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren