Haßfurt
Personalie

Werner Vollmuth ist nun neuer Priesterseelsorger des Bistums Würzburg

Bischof Franz Jung hat Pfarrer Werner Vollmuth (65), Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft "Heiligkreuz und Sankt Elisabeth, Würzburg", mit Wirkung zum 1. Dezember 2019 zum Priesterseelsorger des Bistums ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Werner Vollmuth
Werner Vollmuth

Bischof Franz Jung hat Pfarrer Werner Vollmuth (65), Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft "Heiligkreuz und Sankt Elisabeth, Würzburg", mit Wirkung zum 1. Dezember 2019 zum Priesterseelsorger des Bistums Würzburg ernannt. Darüber berichtet der Pressedienst des Ordinariats der Diözese Würzburg, zu der die meisten katholischen Pfarreiengemeinschaften im Landkreis Haßberge gehören.

Vollmuth folgt in dieser Aufgabe Jesuitenpater Ludwig Schuhmann (74) nach, der zum 15. Oktober in den Ruhestand tritt. Das Aufgabenfeld des Priesterseelsorgers umfasst laut der Pressemitteilung neben der Seelsorge für die Priester auch ein Kursangebot für die persönliche und berufliche Begleitung.

Der Weg führte in die Haßberge

Vollmuth wurde 1954 in Frankenwinheim geboren. Theologie studierte er in Würzburg und Wien. Nach seiner Priesterweihe durch Bischof Dr. Paul-Werner Scheele im Kiliansdom am 27. Juni 1981 wirkte er als Kaplan in Marktheidenfeld und Würzburg-Dompfarrei. 1984 wurde er Pfarrverweser, ein Jahr später Pfarrer von Aidhausen, Happertshausen und Friesenhausen im Landkreis Haßberge.

Von 1985 bis 1992 bekleidete er darüber hinaus das Amt des Jugendseelsorgers des Dekanats Haßfurt. Von 1990 bis 1997 war Vollmuth zudem Dekan des Dekanats Haßfurt.

Von 1996 bis 1997 war er auch Mitglied der Personalkommission. 1997 wechselte Vollmuth nach Schweinfurt auf die Pfarreien Christkönig und Sankt Josef. Im gleichen Jahr wurde er zum Prokurator des Dekanats Schweinfurt-Stadt gewählt. Von 2001 bis 2008 war Vollmuth Pfarrer von Glattbach und kirchlicher Assistent der GCL ( Gemeinschaft Christlichen Lebens) Deutschland für Junge Erwachsene.

Ein weiter Wirkungskreis

2004 wurde er Präses des Ortsverbands Glattbach der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB). Von 2006 an ist Vollmuth, der sich zudem als Exerzitienbegleiter und Geistlicher Begleiter einsetzt, auch kirchlicher Assistent der GCL Region Main, zu der die Bistümer Mainz, Limburg und Würzburg gehören. 2008 wurde er Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft "Heiligkreuz und Sankt Elisabeth, Würzburg", dort auch Präses des KAB-Ortsverbands in der Zellerau. Seit 2010 ist er stellvertretender Dekan des Dekanats Würzburg-Stadt, Caritaspfarrer für die Stadt Würzburg und damit im Vorstand des Orts- und Kreiscaritasverbands Würzburg. Für den Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) ist er auch der Kirchliche Berater. Darüber hinaus wirkt Vollmuth seit 2018 als Geistlicher Assistent der "Hauskirche fiat verbum".

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren