LKR Forchheim

Wer sein Haus energetisch sanieren möchte, kann viel Geld einstreichen

Das Büro Energie und Klima des Landratsamtes Forchheim bietet am Montag, 15. Februar, im Energiebüro der Sparkasse wieder eine kostenfreie Beratung an. Je n...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Büro Energie und Klima des Landratsamtes Forchheim bietet am Montag, 15. Februar, im Energiebüro der Sparkasse wieder eine kostenfreie Beratung an.
Je nach individuellem Bedarf werden beispielsweise Fragen beantwortet zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten für energetische Sanierungsmaßnahmen (Dämmung, Fenster, Heizung) sowie zur Nutzung erneuerbarer Energien (Solarthermie, Holz, Wärmepumpe).
So kann nach Angaben des Landratsamts zum Beispiel für den Austausch alter Heizungen gegen neue effiziente Heiztechniken neben einem zehnprozentigem Zuschuss der KfW unter bestimmten Voraussetzungen zusätzlich der Heizanlagenbonus des Freistaats von bis zu 1000 Euro in Anspruch genommen werden.


Bis zu 4000 Euro

Für Anlagen auf Basis erneuerbarer Energien liegen die Fördersätze zwischen 2000 und 4000 Euro, bei Kombination verschiedener Techniken entsprechend höher. Und für energetische Sanierungsmaßnahmen an Dach, Wand und Fenstern gibt es über das KfW-Programm "Energieeffizient Sanieren" unter Umständen Zuschüsse in Höhe von mindestens zehn Prozent, teilweise sogar bis zu 30 Prozentz der förderfähigen Kosten. Für die individuelle Beratung am Montag, 15. Februar, im Energiebüro der Sparkasse, Klosterstr. 14, 91301 Forchheim ist eine vorherige Anmeldung beim Büro Energie und Klima des Landratsamtes Forchheim erforderlich.
Alles Interessenten können sich ab sofort unter Tel. 09191/ 86-1025 oder per E-Mail an klima@lra-fo.de für einen Termin anmelden. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren