Laden...
Ludwigschorgast
VDK-Fasching

Wenn Mönche ihre Kutten fallen lassen

Schon zum vierten Mal begeisterten kleine und große Narren der 1. Kulmbacher Showtanzgarde beim Fasching des VdK-Ortsverbands Ludwigschorgast das Publikum in der FC-Turnhalle. Mit dabei waren diesmal ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Männerballett "Die Ranz'n-Dancer" kam bei seinem Auftritt ganz schön ins Schwitzen.  Foto: Tobias Braunersreuther
Das Männerballett "Die Ranz'n-Dancer" kam bei seinem Auftritt ganz schön ins Schwitzen. Foto: Tobias Braunersreuther

Schon zum vierten Mal begeisterten kleine und große Narren der 1. Kulmbacher Showtanzgarde beim Fasching des VdK-Ortsverbands Ludwigschorgast das Publikum in der FC-Turnhalle.

Mit dabei waren diesmal die "Mini-Dancer" unter der Leitung von Savina Foerster. Die Mädchen im Alter von sieben bis zehn Jahren brachten gleich Bewegung in den Saal. In bunten Kostümen und im Gleichschritt marschierten die kleinen Tänzerinnen ein und überzeugten mit einem temperamentvollen und dynamischen Gardetanz.

Noch einmal stieg die Stimmung beim Auftritt des Männerballetts "Die Ranz'n-Dancer", den Sabine Gräf unter dem Motto "Klosterleben 2.0" einstudiert hatte. Zum Lachen war schon der Einzug der neun Männer. Mit ernster Miene und gefalteten Händen tasteten sie sich in ihrem braunen Kapuzengewand und unter Glockengeläut zur Tanzfläche vor. Wie es schon früher zu den Mönchen gehörte, widmeten sie sich zunächst dem Bierbrauen und tranken genüsslich aus dem Maßkrug. Dann flippten die Akteure regelrecht aus. Sie entledigten sich ihrer Kutte, wirbelten tänzerisch als Gentlemen übers Parkett und zeigten spektakuläre Hebefiguren.

Beim Sketch "Im Krankenhaus" redeten Heidi Hahn und Herbert Köhler nicht selten aneinander vorbei. Bei der Show, durch die Moderatorin Daniela Ruppert führte, zeichnete Prinzessin Marielle I. Edeltraud Thoma und Vorsitzenden Herbert Köhler mit dem Session-Orden aus.

Zum unterhaltsamen Nachmittag bei Kaffee und Gebäck trug Alleinunterhalter Hans-Georg Busch bei. tb