Bamberg
Lebenshilfe

Wenn die Metallwerkstatt zur Bühne wird

Kunst, Kultur und kreative Geschenke: Eine Woche vor dem ersten Advent kommt in der metallverarbeitenden Lebenshilfe-Werkstatt eine ganz besondere Atmosphär...
Artikel drucken Artikel einbetten
Auch die kleinen Artisten vom "Zirkus Giovanni" treten am kommenden Samstag bei der Aktion in der Lebenshilfe-Werkstatt auf. Foto: p
Auch die kleinen Artisten vom "Zirkus Giovanni" treten am kommenden Samstag bei der Aktion in der Lebenshilfe-Werkstatt auf. Foto: p
Kunst, Kultur und kreative Geschenke: Eine Woche vor dem ersten Advent kommt in der metallverarbeitenden Lebenshilfe-Werkstatt eine ganz besondere Atmosphäre auf. "Bevor des erschta Lichtla brennt" sorgen abwechslungsreiche Auftritte von regionalen Künstlern, dazu Kulinarisches und besondere Aktionen für Kinder für Unterhaltung am Samstag, 25. November, 11 bis 18 Uhr in der Moosstraße 114. Der Eintritt ist frei.
Der Kreisjugendchor begrüßt die Besucher mit Songs aus den 1930er Jahren und anderen Jahrzehnten. Chapeau Claque führt sein Kindertheater "Der Maulwurf und die Biene" vor. Aus seinem neuen Programm "Wir haben nicht gegoogelt, wir haben überlegt" spielt der Kabarettist Mäc Härder einige Ausschnitte. Die Gruppe "Licht und Schatten" führen eine Tanzperformance auf. Helmut Vorndran liest aus seinem neuesten Krimi. Dritter Bürgermeister Wolfgang Metzner schlüpft in eine andere Rolle und singt Chansons für das Publikum. Beim "Zirkus Giovanni" steht Akrobatik von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung im Mittelpunkt. Der "Oba-Chor" singt Volkslieder und bekannte Musicalmelodien. Zum Abschluss unterhalten "Les Francophiles" mit französischen und internationalen Chansons, kündigen die Veranstalter an.
Beim Adventsbasar werden originelle Geschenke, weihnachtliche Dekorationen und Nützliches aus den Werkstätten der Lebenshilfe Bamberg verkauft. Die kleinen Besucher erwartet ab 13 Uhr ein eigenes Spiel- und Bastelangebot. Walter Schweinsberg, Aufsichtsratsvorsitzender der Bamberger Lebenshilfe-Werkstätten gGmbH, eröffnet um 11.30 Uhr die Veranstaltung, Staatsministerin Melanie Huml wird im Anschluss als Schirmherrin ein Grußwort sprechen, OB Andreas Starke begrüßt um 12.10 Uhr die anwesenden Gäste.
Mit der Veranstaltung "Bevor des erschta Lichtla brennt" schafft die Lebenshilfe seit vier Jahren Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung. Durch die Wahl einer Metallwerkstatt als Bühne möchte sie zudem deutlich machen, dass Werkstätten ein Ort der Kreativität, der Selbstentfaltung und der Vielfalt sind. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren