Lichtenfels
Gesundheit

Wenn die Hüfte streikt

Die Implantation eines künstlichen Hüftgelenkes gehört zu den häufigsten Standardeingriffen in der modernen Orthopädie. Die meisten Prothesensysteme sind hierbei seit vielen Jahren etabliert. In letzt...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Implantation eines künstlichen Hüftgelenkes gehört zu den häufigsten Standardeingriffen in der modernen Orthopädie. Die meisten Prothesensysteme sind hierbei seit vielen Jahren etabliert. In letzter Zeit sind zunehmend auch die operativen Zugangswege in den Vordergrund gerückt, über welche diese Kunstgelenke implantiert werden. Mittlerweile ist es teils möglich, Hüftgelenke in minimalinvasiver Technik über kleine Hautschnitte einzubringen und somit die Muskulatur im Hüftbereich zu schonen.

Implantatsysteme

Der Patient empfindet hierdurch deutlich weniger Schmerzen und kann schneller wieder mobilisiert und rehabilitiert werden. Am Donnerstag, 19. September, lädt das Regiomed-Klinikum Lichtenfels um 18 Uhr zu einem Patienteninformationsabend rund um die moderne Hüftendoprothetik ein. Sharma Gaurav, Oberarzt der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie am Klinikum Lichtenfels, wird in seinem Vortrag die aktuellen Möglichkeiten einer modernen Hüftendoprothetik sowie die verschiedenen Implantatsysteme vorstellen und erklären, wer sich für die minimalinvasive Technik eignet. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Veranstaltungsort ist der Besprechungsraum 1 und 2 im Erdgeschoss des Klinikums. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren