Welt-Rheuma hautnah

Anlässlich des Welt-Rheuma-Tags ist die Rheuma-Liga Kronach mit einem Infostand in der Helios-Frankenwaldklinik vertreten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Rheuma-Liga Kronach unter Vorsitz von Otto Degenbeck (links) ist derzeit mit einem Infostand im Eingangsbereich der Helios-Frankenwaldklinik vertreten. Das Bild zeigt ihn mit Dr. Peter Anhut und Beisitzerin Roswitha Zwingmann.  Foto: Heike Schülein
Die Rheuma-Liga Kronach unter Vorsitz von Otto Degenbeck (links) ist derzeit mit einem Infostand im Eingangsbereich der Helios-Frankenwaldklinik vertreten. Das Bild zeigt ihn mit Dr. Peter Anhut und Beisitzerin Roswitha Zwingmann. Foto: Heike Schülein
Die kleine Ausstellung der Rheuma-Liga mit Flyern und Infomaterialien bleibt eine Woche im Eingangsbereich der Klinik aufgebaut. Seit nunmehr 30 Jahren bietet die Deutsche Rheuma-Liga, Arge Kronach Rheumakranken ein vielfältiges Beratungs- und Bewegungsangebot. Sie steht Betroffenen mit Rat und Tat zur Seite, informiert über Hilfsmittel und hält Info-Vorträge ab. Der Zusammenschluss gibt den Mitgliedern seelischen Halt, stärkt ihr Selbstvertrauen und bietet die Möglichkeit zum aktiven Austausch - so insbesondere auch beim allwöchentlichen Treffen am Montag. Zudem organisiert sie Tagesausflüge mit Besichtigungen, Grillfeste und alljährlich eine Weihnachtsfeier.
"Leben mit Rheuma - Wie helfen Medikamente und Bewegung?", so lautete das Motto am 12. Oktober begangenen Welt-Rheuma-Tags. Damit macht man auf die 20 Millionen Erkrankten in Deutschland aufmerksam, davon 13 000 Kinder und Jugendliche. "Wie viele Arten rheumatischer Erkrankungen es gibt, ist schwer zu sagen", so Otto Degenbeck, Vorsitzender der Arge Kronach. "Schmerz ist unser ständiger Begleiter", bedauert er.
Aus diesem Anlass trafen sich Betroffene vor über 46 Jahren und gründeten die deutsche Rheuma-Liga, heute eine der größten Selbsthilfeorganisationen im Gesundheitsbereich mit rund 300 000 Mitgliedern. Alleine in Bayern sind 18 500 Mitglieder im Landesverband.Dieser informiert und berät Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Die Rheuma-Liga finanziert ihre Arbeit vorrangig durch Mitgliederbeiträge, Förderungen der Kranken-Rentenversicherer, Projekte und Spenden. Erfreulicherweise konnte die Arge Kronach im Jubiläumsjahr - dem 30. Jahr ihres Bestehens - nunmehr erstmals die 200-Mitglieder-Grenze knacken.
Neben dem Infostand beteiligte sich die Arge Kronach am Welt-Rheuma-Tag auch mit einem sehr interessanten Vortrag. Anschaulich und leicht verständlich sprach der Facharzt für Hämatologie und Onkologie, Dr. Peter Anhut, vor rund 50 interessierten Zuhörern über "Vorsorge und Früherkennung von Darm- und Brustkrebs" sowie "Immuntherapien bei Krebserkrankung".
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren