Weitramsdorf
Handball

Weitramsdorf will den Sieg

Mit einem vollen Programm von vier Spielen geht es in der Frauen-Bezirksoberliga am Wochenende in die nächste Runde, in der es für den einzigen heimischen Vertreter, den TSV Weitramsdorf, am Sonntag u...
Artikel drucken Artikel einbetten

Mit einem vollen Programm von vier Spielen geht es in der Frauen-Bezirksoberliga am Wochenende in die nächste Runde, in der es für den einzigen heimischen Vertreter, den TSV Weitramsdorf, am Sonntag um 15 Uhr erneut eine schwierige Aufgabe zu bewältigen gibt.

Bezirksoberliga Frauen

TV Hallstadt - TSV Weitramsdorf

Die Mannschaft muss nicht nur auswärts antreten, sondern trifft nach Helmbrechts beim TV Hallstadt wiederum auf einen Gegner, der noch ohne Punktverlust in der Tabelle an zweiter Stelle rangiert. Beim klarem 19:30 gegen die Nummer 1 der Liga konnte der ohne Jana Tetzlaff spielende TSV bis in die zweite Halbzeit hinein noch gut mithalten, verlor dann jedoch die Linie.

Hat das Trainerduo Birkner/Lutsch auch diesmal eine unlösbare Aufgabe vor sich? Wenn ihre Truppe die Leistung der ersten Hälfte gegen Helmbrechts über die gesamte Spielzeit durchhält, sind durchaus Chancen vorhanden, denn trotz der vier bisherigen Erfolge ist Hallstadt nicht so stark einzuschätzen wie es das momentane Tabellenbild aussagt.

Die Lage in der Liga

In dem von Platz 3 bis 6 derzeit ganz engen Tabellenbild reicht bereits ein Sieg, um sich im oberen Bereich festzusetzen.

Schlusslicht HaSpo Bayreuth (0:4 Punkte) ist in der Begegnung gegen den TV Marktleugast ebenso wenig etwas zuzutrauen wie dem TV Gefrees (1:5), der trotz seines Heimvorteils gegen den Spitzenreiter TV Helmbrechts wohl auf verlorenem Posten stehen wird. ebi

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren