Weitramsdorf
BOL-Frauen

Weitramsdorf peilt einen Heimsieg an

Mit der ersten Saisonniederlage verpasste der TSV Weitramsdorf den Sprung an die Tabellenspitze der Frauen-Bezirksoberliga. Das Team um die neunmal erfolgre...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kaum zu halten: C. Bauersachs
Kaum zu halten: C. Bauersachs
Mit der ersten Saisonniederlage verpasste der TSV Weitramsdorf den Sprung an die Tabellenspitze der Frauen-Bezirksoberliga. Das Team um die neunmal erfolgreiche Corinna Bauersachs verlor nach guter Anfangsphase (4:8 nach nur knapp neun Spielminuten) bei Spitzenreiter TV Gefrees mit 24:28 Toren.
Nun muss der TSV Weitramsdorf zu Hause gegen die zweite Mannschaft von HaSpo Bayreuth ran und hat damit die Möglichkeit, den direkten Vordermann (7:3 Punkte) von Platz drei zu verdrängen. Bayreuth hat nämlich bisher nur sein Auftaktspiel gegen Münchberg verloren, der wiederum vom TSV bezwungen wurde. Ganz so einfach darf der TSV seine Rechnung jedoch nicht aufstellen, denn der Gegner wird sicher alles in die Waagschale werfen.
Das TSV-Trainerteam Susanne Tetzlaff und Karina Birkner fordert, dass sich die Spielerinnen nicht wieder von ihrem System abbringen lassen. Sie sollen die Übersicht über die volle Spielzeit behalten.


Die Lage in der Liga

Eine deutliche 17:28-Niederlage kassierte die SG Kunstadt/Weidhausen II in einer sehr fairen Partie mit nur einer einzigen Zeitstrafe. An diesem Wochenende ist die Mannschaft von Trainer Udo Prediger spielfrei. Beim bisher erfolglosen Schlusslicht HSV Hochfranken wird sich zeigen, ob der unerwartet schlecht gestartete TV Marktleugast tatsächlich in einer Krise steckt.
Der gegen den TV Münchberg (8:4 Punkte) gastgebende HC 03 Bamberg (5:7) darf die Punkte nicht hergeben, wenn er gegenüber dem Tabellenzweiten nicht noch weiter abfallen möchte. Der noch unbesiegte Spitzenreiter TV Gefrees
wird sich im Duell vom gastgebenden HC Creußen (6.) nichts vormachen lassen. ebi
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren