Weißenohe
Chorakademie

Weitere prominente Fürsprecherin

Besonders große Freude hat beim Förderverein "Chorakademie im ehemaligen Benediktinerkloster Weißenohe" der Eintritt der Bayerischen Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU) ausgelöst. "Nach dem mittel...
Artikel drucken Artikel einbetten
Besonders große Freude hat beim Förderverein "Chorakademie im ehemaligen Benediktinerkloster Weißenohe" der Eintritt der Bayerischen Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU) ausgelöst.
"Nach dem mittelfränkischen Innenminister Joachim Herrmann und der oberfränkischen Gesundheitsministerin Melanie Huml hat der Förderverein mit der Würzburgerin Barbara Stamm auch eine prominente Unterfränkin als Fürsprecherin für das geplante Chorzentrum Franken des Fränkischen Sängerbundes gewonnen", teilt der Vorsitzende Eduard Nöth mit. Barbara Stamm sei selbst eine begeisterte Sängerin und schätze das gemeinsame Singen und den Chorgesang als wichtiges Kulturgut.
Wie Eduard Nöth weiter mitteilt, gehören neben den drei Spitzenpolitikern aus den drei fränkischen Regierungsbezirken auch weitere einflussreiche Politiker dem Förderverein an und unterstützen die baldige Realisierung der überregional bedeutsamen und zentralen Aus-, Fort- und Begegnungsstätte für Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchöre des Fränkischen Sängerbundes und anderer Chorverbände.


Insgesamt 289 Mitglieder

Des Weiteren unterstützen den Förderverein und damit das modellhafte Kulturprojekt im ehemaligen Benediktinerkloster die Landkreise Forchheim und Erlangen-Höchstadt und die Stadt Erlangen sowie 23 der 29 Forchheimer Landkreiskommunen und drei Kommunen aus Nachbarlandkreisen. Zahleiche Unternehmen sowie viele Einzelpersönlichkeiten, Chöre und Chorverbände zählen zu den jetzt 289 Mitgliedern des Fördervereins. Nach Abschluss des Wettbewerbs und dem Abschluss der ersten Planungsstufen durch das Büro Riehl und Hirner (München) stehen im kommenden Monat Finanzierungsgespräche auf der Tagesordnung. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren