Bamberg

Weinfest im Doppelpack

Am 11. und 12. August laden Winzergebäude und Aussichtsterrasse ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
In traumhafter Lage zwischen St. Michael und dem Domberg: der Bamberger Weinberg mit dem Winzerhäuschen (unten rechts) Foto: Pressestelle/Steffen Schützwohl
In traumhafter Lage zwischen St. Michael und dem Domberg: der Bamberger Weinberg mit dem Winzerhäuschen (unten rechts) Foto: Pressestelle/Steffen Schützwohl
Freunde eines guten Tropfens Frankenwein können sich freuen: Für das sommerliche Weinfest in und um das Winzergebäude öffnet der Weinberg am Michelsberg am Wochenende 11./12. August jeweils von 13 Uhr bis 18 Uhr wieder seine Tore. Auf der Terrasse der ehemaligen Klosteranlage findet parallel das alljährliche Weinfest des Winzers Martin Bauerschmitt mit fränkischen Spezialitäten statt. Die Weinprinzessin Selina 1. aus Oberschwarzach wird die beiden Feste auf dem Michelsberg besuchen und bei einem Glas Wein die Gäste begrüßen, teilt die Stadt mit.
Stadträtin Annerose Ackermann übernimmt wieder mit ihrem bewährten Team bei jedem Wetter die Bewirtschaftung des im Weinberg unterhalb der Kirche St. Michael gelegenen Winzergebäudes. Die Erlöse fließen der Sanierung der Klosterkirche St. Michael zu. Neben dem erfrischenden Apfelsecco und Apfelsaft aus den Früchten der ehemaligen Klostergärten wird selbstverständlich auch der neue Jahrgang des Silvaners vom "Bamberger Stiftsgarten" ausgeschenkt.
Der Weinberg ist zu Fuß über den Benediktinerweg von der Aufseßgasse, dem Maienbrunnen oder von der Sandstraße aus erreichbar. Das Tor zum Weinberg am Benediktinerweg ist geöffnet. Parken im Klostergelände ist nur für gehbehinderte Besucher möglich. Empfohlen wird die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren