Lichtenfels
lichtenfels.inFranken.de 

Weinbeer seit 50 Jahren bei den Scharfschützen

Die königlich privilegierte Scharfschützengesellschaft Lichtenfels hatte jetzt eine größere Anzahl von Mitgliedern zu einem Helferessen eingeladen, um sich bei ihnen für die zahlreichen geleisteten fr...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei den Ehrungen (von links): 1. Schützenmeister Erwin Kalb, Horst Göring, Jörg Lesch, Richard Werner, Bürgermeisterin Sabine Rießner, Winfried Weinbeer, 3. Schützenmeister Hans-Georg Rießner und Matthias Heft Foto: Alfred Thieret
Bei den Ehrungen (von links): 1. Schützenmeister Erwin Kalb, Horst Göring, Jörg Lesch, Richard Werner, Bürgermeisterin Sabine Rießner, Winfried Weinbeer, 3. Schützenmeister Hans-Georg Rießner und Matthias Heft Foto: Alfred Thieret

Die königlich privilegierte Scharfschützengesellschaft Lichtenfels hatte jetzt eine größere Anzahl von Mitgliedern zu einem Helferessen eingeladen, um sich bei ihnen für die zahlreichen geleisteten freiwilligen Arbeitsstunden zu bedanken, die insgesamt 10 000 Stunden umfassten.

Besonders eifrige und langjährige Mitglieder zeichneten der 1. Schützenmeister Erwin Kalb und der 3. Schützenmeister Hans-Georg Rießner mit einer Urkunde und einem Abzeichen aus. So erhielten Richard Werner für jahrzehntelange Mitarbeit das Abzeichen in Gold sowie Matthias Heft, Horst Göring, Jörg Lesch und Werner Hofmann das Abzeichen in Silber.

Eine besondere Ehrung wurde dem Ehrenmitglied Winfried Weinbeer zuteil. Für jeweils 50-jährige Mitgliedschaft wurde er von der Schützengesellschaft mit einer Urkunde und dem Ehrenzeichen in Gold für treue Mitgliedschaft ausgezeichnet, während er vom Bayerischen Sportschützenbund mit einer Ehrenurkunde gewürdigt wurde. Für die Stadt gratulierte die Zweite Bürgermeisterin Sabine Rießner. Alfred Thieret

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren