Rödental

Weil Musik viel Gutes kann

Rödentals Mittelschule hat jetzt eine Bandklasse. Lehrer sind von den pädagogischen Vorteilen des gemeinsamen Musizierens überzeugt. Die Schüler freuen sich einfach auf ihren ersten gemeinsamen Auftritt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach zwei Wochen an der Gitarre den ersten Auftritt? Die neue Bandklasse zeigt bei der Generalprobe, dass sie das schafft. Fotos: Rainer Lutz
Nach zwei Wochen an der Gitarre den ersten Auftritt? Die neue Bandklasse zeigt bei der Generalprobe, dass sie das schafft. Fotos: Rainer Lutz
+1 Bild

Lino gibt den Takt vor. Der Elfjährige ist der Drummer in der Bandklasse der Mittelschule Rödental. Seine Mitschüler in der 6b proben gerade für den Auftritt am Abend, wenn Adventsmarkt und Elternsprechtag für ein großes Publikum in der Aula sorgen werden.

Klassenleiterin Julia Scheffler hat für die Generalprobe besondere Zuhörer mitgebracht. Nervös wirken die Schüler nicht, als Schulleiter Jochen Langbein in den Musikraum kommt. Sie sitzen entspannt mit ihren Instrumenten da und lauschen, was der "Chef" für Nachrichten für sie hat. Es sind gute. Die beiden Herren, die er mitgebracht hat, kommen von der Sparkasse. Sie überreichen Julia Scheffler einen Scheck über 4000 Euro. Das Geld ist für Instrumente und Noten gedacht, die so eine Bandklasse eben braucht.

Natürlich gibt es eine Kostprobe von dem, was Chor und Instrumentalmusiker schon gelernt haben. Das Beeindruckende: "Wir haben vor zwei Wochen angefangen", sagt Julia Scheffler. Mit den Proben für den Abend mit den Eltern? "Nein, mit dem Unterricht an den Instrumenten überhaupt", sagt sie und lächelt über erstaunte Gesichter. "Wir fangen mit vereinfachten Griffen an der Gitarre an und bei den Klaviertasten habe ich kleine Aufkleber drauf gemacht", erklärt die Lehrerin. Trotzdem ist es erstaunlich, was die Schüler schon drauf haben. Lino ist eine Ausnahme, er hatte schon vorher Schlagzeugunterricht. Daher hat er die "Schießbude" schon prima im Griff.

Es ist die erste Musikklasse an der Mittelschule Rödental, die im Rahmen des Projekts klasse.im.puls gegründet wurde. Es ist das bundesweit erste musikpädagogische Förderprogramm, das die Einrichtung von Musikklassen an bayerischen Mittel- und Realschulen unterstützt. Es wurde 2009 auf Initiative der Professur Musikpädagogik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg gegründet. Professor Dr. Wolfgang Pfeiffer unterstützt das Projekt auch weiterhin. Unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus und mit finanzieller Unterstützung der Schulen durch den Bayerischen Sparkassenverband stellt klasse.im.puls das aktive Musikmachen in den Mittelpunkt des Musikunterrichts der Sekundarstufe I. "Die Mittelschule Rödental-Oeslau ist mittlerweile die vierte Schule in unserem Geschäftsgebiet, die mit Hilfe der Sparkasse Coburg-Lichtenfels eine Musikklasse gründen konnte", sagt Stefan Schneyer, Pressesprecher der Sparkasse. Dass die Schule ausgewählt wurde, freut Schulleiter Jochen Langbein sehr. "Neben der Möglichkeit, kostenlos ein Musikinstrument zu erlernen, erhoffen wir uns positive Effekte in anderen Bereichen oder Fächern hinsichtlich Konzentration oder Ausdauer", sagte er.

Möglichst weitermachen

Julia Scheffler ist indessen sicher, dass die Begeisterung für das gemeinsame Musizieren bei den Schülern kein Strohfeuer sein wird. "Wir wollen bei zukünftigen Events der Schule ein fester Bestandteil des Programms werden", sagt sie. Daher hofft sie, dass die Bandklasse bis zur neunten Jahrgangsstufe weitergeführt werden kann. Bayernweit sind es nach Angaben der Friedrich-Alexander-Universität bereits mehr als 200 Schulen, die über das Projekt solche Klassen geschaffen haben, in denen an die 10 000 Schüler musizieren.

Jetzt aber schwingt sich Lino wieder hinter sein Schlagzeug, alle anderen Schüler greifen zu ihren Instrumenten und der Chor stellt sich auf, denn die Besucher wollen eine Zugabe hören - und die wird jetzt sogar vom Radio mitgeschnitten. Das ist schon etwas, nach nur zwei Wochen Unterricht.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren