Kulmbach

Weihnachtsflair in der Altstadt

Am Wochenende wird wieder "Kulmbach im Advent" mit gleich drei Märkten in der Innenstadt gefeiert. OB Henry Schramm wird das Treiben am Freitagabend zusammen mit dem Christkind eröffnen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Filigranes Kunsthandwerk, weihnachtliche Dekoartikel, Musik und tolle Weihnachtsaktionen warten am ersten Adventswochenende auf die Besucher. Foto: Stadt Kulmbach
Filigranes Kunsthandwerk, weihnachtliche Dekoartikel, Musik und tolle Weihnachtsaktionen warten am ersten Adventswochenende auf die Besucher. Foto: Stadt Kulmbach
Die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt ist montiert, der Christbaum vor dem Rathaus aufgestellt, und das Winterdorf sorgt für vorweihnachtliche Stimmung auf dem Marktplatz - jetzt fehlt nur noch der Startschuss für "Kulmbach im Advent". Am Freitag um 17 Uhr eröffnet der Weihnachtsmarkt in den verwinkelten Gassen der Kulmbacher Altstadt. Selbst gemachte Leckereien, weihnachtliche Dekoartikel, filigranes Kunsthandwerk, Musik und tolle Weihnachtsaktionen warten auf die Besucher.
Zusammen mit dem Kulmbacher Christkind Emma Schneider und dem Blechbläserensemble des Musikvereins Burghaig wird Oberbürgermeister Henry Schramm den Weihnachtsmarkt offiziell eröffnen: "Weihnachten bringt Menschen zusammen - ob in Kirchen oder Wohnzimmern. Diesen Gedanken wollten wir aufgreifen und so entstand die Idee, unsere drei Weihnachtsmärkte in der Innenstadt zu einem großen Ganzen zusammenzuführen. Das Konzept hat sich in den vergangenen Jahren absolut bewährt - und ich freue mich, dass es nicht nur bei unseren Ständebetreibern sehr gut ankommt, sondern auch bei den zahlreichen Besuchern aus Stadt und Land."
Die Besucher können zum einen über den großen Adventsmarkt im Oberhacken und Büttnerwinkel bummeln, zum anderen öffnen der Kunsthandwerkermarkt in der Waaggasse und der Adventsmarkt der Diakonie Kulmbach in der "Alten Villa" am ersten Adventswochenende ebenfalls ihre Pforten. In diesem Zusammenhang dankt OB Schramm Jutta Lange und der Diakonie sowie der Händlervereinigung "Unser Kulmbach" für die gute Zusammenarbeit.
Insgesamt werden rund 90 Stände wieder für ein besinnliches Weihnachtsambiente in der Altstadt sorgen. Die Öffnungszeiten: "Kulmbach im Advent" beginnt am Freitag ab 16 Uhr; gegen 20 Uhr endet am Freitag das Markttreiben. Am Samstag öffnen die Stände von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Der Kunsthandwerkermarkt im Burggut Waaggasse endet am Sonntag bereits um 18 Uhr, und der Adventsmarkt in der "Alten Villa" hat am Samstag von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet.


Verkehrsregelungen

Aufgrund des Adventsmarktes sind einige Verkehrsregelungen zu beachten. Für die Aufbauarbeiten ist der Bereich Oberhacken einschließlich eines Großteils der Parkplätze ab sofort gesperrt. Betroffen davon sind die Bewohnerparkplätze im Oberhacken bis zum Badhaus, der Behördenparkplatz, der Parkplatz im Hof des Bauamtes sowie der Parkplatz der Volkshochschule.


Anwohnerparken

Für die Bewohner des Bewohnerparkbereichs A werden, wieder Ersatzparkplätze im Schießgraben an der katholischen Kirche "Unsere Liebe Frau" am "Entenweiher" zur Verfügung gestellt. Für Anwohner ohne Bewohnerausweis werden entsprechend befristete Parkkarten ausgegeben. Diese können ab sofort im Ordnungsamt der Stadt Kulmbach, Marktplatz 2, (ehemaliges Vereinshaus) gegen Vorlage eines Ausweises, abgeholt werden.
An weiteren Parkmöglichkeiten stehen die Parkhäuser in der "Basteigasse", dem ehemaligen "Kaufplatz", der Tiefgarage unter der Dr.-Stammberger-Halle sowie der Festplatz Schwedensteg zur Verfügung.
Die Freigabe der Parkplätze im Oberhacken erfolgt mit Ende des Abbaus am Montag bis spätestens 18 Uhr.
Durch die Aufbauarbeiten verschiebt sich auch der Termin für die Müllabfuhr in diesem Bereich. Die Anwohner des Oberhackens, Unteren Stadtgässchens, Mittleren Stadtgässchens und Oberen Stadtgässchens sowie der Bauerngasse werden gebeten, ihre Tonnen oder Säcke am heutigen Donnerstag ab 6 Uhr bereitzustellen.
Für die genannten Bereiche ist der günstigste Sammelplatz entweder am Rathaus oder die Obere Stadt. Die Stadt bittet die Anwohner und die Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Beachtung. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren