Kronach
Zuwendung

Weihnachtsaktion für bedürftige Bürger

Die Stadtverwaltung teilt mit, dass ab Dienstag, 19. November, bis Freitag, 29. November, Familien und Alleinerziehende mit Kindern unter 18 Jahren Anträge für eine Zuwendung aus der Weihnachtsaktion ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Stadtverwaltung teilt mit, dass ab Dienstag, 19. November, bis Freitag, 29. November, Familien und Alleinerziehende mit Kindern unter 18 Jahren Anträge für eine Zuwendung aus der Weihnachtsaktion stellen können. Möglich ist dies zu den üblichen Öffnungszeiten beim Sachgebiet "Familien und Soziales", Zimmer 5 im Erdgeschoss des Rathauses. Nach Prüfung der Bedürftigkeit wird das Ergebnis den Antragstellern schriftlich mitgeteilt. Damit verbunden ist die Information über die Höhe der Unterstützung und den Zeitpunkt der Auszahlung.

Eine Zuwendung beantragen können auch Empfänger von Grundsicherungsleistungen ab dem 60. Lebensjahr, die 2019 keine Leistungen aus der Niebuhr-Stiftung erhalten.

Die für die Antragstellung nötigen Unterlagen sind: Einkommensnachweise (zum Beispiel Rente, ALG-II-Bescheid, Unterhalt, Grundsicherung et cetera) und Belege über die regelmäßigen Ausgaben für den Lebensunterhalt (Wohnungs- und Energiekosten, Belastungen oder Versicherungen). Für telefonische Auskünfte stehen die Mitarbeiterinnen des Sachgebietes Familien und Soziales, Rufnummern 09261/97237oder 97238, zur Verfügung.

Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein bittet für diese Aktion um Spenden auf eines der Konten der Stadt Kronach mit dem Verwendungszweck "Weihnachtsaktion 2019". red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren