Weisendorf
Lesung

Weihnachten als Satire

Weihnachten kommt unerbittlich: Spätestens im September mit Weihnachtsmännern und Lebkuchen im Supermarkt, mit Bulzermärdl und Weihnachtsfeiern, mit Geschenkhysterie, der "Heiligen" Nacht und dem Chri...
Artikel drucken Artikel einbetten

Weihnachten kommt unerbittlich: Spätestens im September mit Weihnachtsmännern und Lebkuchen im Supermarkt, mit Bulzermärdl und Weihnachtsfeiern, mit Geschenkhysterie, der "Heiligen" Nacht und dem Christkindlesmarkt, dem "Oktoberfest Frankens". Dies und anderes wird satirisch und parodistisch gewürdigt in einer nicht sehr besinnlichen Lesung von und mit dem fränkischen Mundartautor Norbert Autenrieth, musikalisch begleitet vom Duo Mahr am Freitag, 21. Dezember, um 19 Uhr im Gasthaus "Goldner Engel" in Weisendorf, Hauptstraße 24. Der Eintritt kostet fünf Euro, Abendessen ist ab 17 Uhr möglich. Der Arbeitskreis für Geschichte und Brauchtumspflege Markt Weisendorf bittet um Platzreservierung unter Telefon 09135/3926 (Karoline Schmidt) oder unter Telefon 09135/724864 (Petra Embacher).

Außerdem weist der Arbeitskreis auf seine Raunachtwanderung am Freitag, 28. Dezember, um 18 Uhr hin. Treffpunkt für eine kleine Winterwanderung mit Sagen, Mythen und Wissenswertem rund um die Raunächte und die mystische Zeit zwischen dem 25. Dezember und dem Dreikönigsfest ist am Festplatz. Eine Laterne und Tassen für Glühwein sollten mitgebracht werden. Der Verein bittet um Anmeldung bei Karoline Schmidt unter Telefon 09135/3926 oder per E-Mail an karoline@herzokulturtour.de. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren