Laden...
Thurnau
schlosstheater

Weiblich, mitteljung sucht ...

Nach dem großen Erfolg bei den letzten Schlossfestspielen mit "Unbeschreiblich weiblich" aus der Feder von Petra Wintersteller zeigt das Schlosstheater Thurnau im März drei Aufführungen von Winterstel...
Artikel drucken Artikel einbetten
Während der Wartezeit im Arbeitsamt kommt Marianne Hofbrecher ins Plaudern. Foto: privat
Während der Wartezeit im Arbeitsamt kommt Marianne Hofbrecher ins Plaudern. Foto: privat

Nach dem großen Erfolg bei den letzten Schlossfestspielen mit "Unbeschreiblich weiblich" aus der Feder von Petra Wintersteller zeigt das Schlosstheater Thurnau im März drei Aufführungen von Winterstellers neustem Stück "Frauenquote". Dabei hat sie der Münchner Schauspielerin Christina Schmiedel eine Rolle auf den Leib geschrieben: Marianne Hofbrecher ist engagierte Mutter und Ehefrau, mitteljung und voller Tatendrang! Nachdem die Kinder aus dem "Gröbsten" sind, möchte sie an ihre ehemalige, berufliche Laufbahn wieder anknüpfen. Doch wie? Eine Beratung in der Agentur für Arbeit soll die Antwort und den Traumjob bringen. Während der langen Wartezeit auf dem Amt kommt Marianne ins Plaudern. Sie erzählt, teils lustig, teils ernst, aber immer ehrlich, von ihren früheren Arbeitsstellen, ihrem Leben als Hausfrau, sinniert über Politik und verrät ihre Träume...

Die Premiere findet am 8. März um 17 Uhr im ehemaligen Rathaus am Rathausplatz 2 in Thurnau statt. Weitere Aufführungen sind am 14. März um 19.30 Uhr und am 22. März um 17 Uhr. Karten gibt es unter Telefon 09203/9738680 oder info@schlosstheater-thurnau.de. red