Fulda

Wegewarte gesucht

Fulda — Gut markierte Wanderwege sollen die Rhön für Gäste und Einheimische erlebbar machen und die Attraktivität der Region erhöhen. Der Rhönklub betreut mit über 90 ehrenamtlich ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Fulda — Gut markierte Wanderwege sollen die Rhön für Gäste und Einheimische erlebbar machen und die Attraktivität der Region erhöhen. Der Rhönklub betreut mit über 90 ehrenamtlich tätigen Wegewarten ein rund 4000 Kilometer umfassendes Wanderwegenetz.
Jeder Wegewart ist für einzelne Streckenabschnitte an diesen Wanderwegen verantwortlich - er kontrolliert den Zustand von Markierung und Beschilderung und pflegt sie. Betreut werden die einzelnen Wegewarte in den Rhönklub-Zweigvereinen durch die so genannten Regionswegewarte. Für den Bereich der hessischen Rhön (Ulstertal) sowie für die bayerische Rhön werden nun insgesamt vier neue Regionswegewarte gesucht.
Gesucht werden Männer und Frauen, die sich für das Thema "Wandern" interessieren und sich gut in der Rhön auskennen, die organisieren können, gerne mit Gleichgesinnten zusammenarbeiten und einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung und Verbesserung der Wanderwege in der Rhön leisten wollen. Die Bewerber sollten mobil sein (mit dem Pkw und gut zu Fuß) und grundlegende PC-Kenntnisse haben. Als Gegenleistung bietet der Rhönklub eine sehr abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe, die im Ehrenamt mit Aufwandsentschädigung ausgeführt werden soll.
Interessenten melden sich bei Thomas Lemke (Hauptwegewart des Rhönklubs), Tel.: 0171/ 685 56 52, oder per E-Mail: thomas.lemke@nbr-rhoen.de. Oder bei Thomas Hammelmann, dem Vorsitzenden der Saale-Sinn-Region. Er ist zu erreichen unter Tel.: 0971/ 3586, oder per E-Mail an thomham@web.de. red

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.