LKR Bad Kissingen
Untersuchungshaft

Wegen Drogen und Waffen

Ermittlungen der Kripo Schweinfurt und der Staatsanwaltschaft Bamberg haben am Dienstagabend zur Festnahme eines 20-jährigen Mannes geführt. Wie die Pressestelle des Polizeipräsidiums Unterfranken wei...
Artikel drucken Artikel einbetten

Ermittlungen der Kripo Schweinfurt und der Staatsanwaltschaft Bamberg haben am Dienstagabend zur Festnahme eines 20-jährigen Mannes geführt. Wie die Pressestelle des Polizeipräsidiums Unterfranken weiter ausführt, steht dieser in Verdacht einen schwunghaften Handel mit Marihuana betrieben zu haben. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft.

Im Zuge anderweitiger Ermittlungen der Kriminalpolizei Schweinfurt hatte sich im Januar der Tatverdacht gegen einen 20-Jährigen aus dem Landkreis Bad Kissingen erhärtet. Dieser soll laut Polizei über das Jahr 2018 verteilt rund 2,5 kg Marihuana erworben und anschließend weiterverkauft haben.

Bei einer am Dienstag ausgeführten Wohnungsdurchsuchung bei dem 20-Jährigen konnten neben einer geringen Menge Ecstasy Schusswaffen sowie mutmaßliches Drogengeld aufgefunden werden. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und verbrachte die Nacht in der Haftzelle der Polizeiinspektion Schweinfurt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg wurde der Tatverdächtige noch am Dienstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser ordnete auf Grund des dringenden Tatverdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Cannabis in nicht geringer Menge die Untersuchungshaft gegen den Mann an. Der 20-Jährige wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. pol

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren