Scheßlitz

Wechsel im Stadtrat: Roland Harnisch übergibt an Jürgen Schneider

Wechsel im Scheßlitzer Stadtrat: Wie er es bereits angekündigt hatte, legte Roland Harnisch (SPD) in der jüngsten Sitzung sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder. Harnisch ist seit 2007 Mitglied ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Wechsel im Scheßlitzer Stadtrat: Wie er es bereits angekündigt hatte, legte Roland Harnisch (SPD) in der jüngsten Sitzung sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder. Harnisch ist seit 2007 Mitglied der SPD und seit März 2009 Stadtrat von Scheßlitz. Nachrücker ist sein Parteigenosse Jürgen Schneider.

Über zehneinhalb Jahre setzte sich Roland Harnisch nicht nur als Stadtrat für Scheßlitz ein, sondern war auch im Grund- und Bauausschuss der Stadt vertreten. Besonders am Herzen lagen ihm in dieser Zeit der Ausbau des Fahrradnetzes sowie der Einsatz für eine zweite Autobahnauffahrt für Scheßlitz. Denn er ist der Überzeugung, dass "man dadurch den Schwerlastverkehr aus der Stadt Scheßlitz heraushalten kann", indem die Autobahn zugleich auch die Funktion einer "Umgehung" übernehmen könnte. Für Familienförderung und Jugendarbeit machte er sich ebenfalls stark.

Als Familienmensch freut sich der Einundsechzigjährige darauf, die gewonnene Freizeit mit seinen drei Enkelkindern verbringen zu können. Auch für den Ortsverband der SPD in Scheßlitz will er sich weiter einbringen, solange es ihm gesundheitlich möglich sei. Erster Bürgermeister Roland Kauper (CSU) überreichte ihm zum Dank und Abschied den Ehrenkrug der Stadt Scheßlitz, bevor er seinen Nachrücker im Amt des Stadtrats begrüßte und vereidigte.

Jürgen Schneider, seit 2012 in der SPD, ist von Beruf Meister der Elektrotechnik und Leiter der Instandhaltung eines Unternehmens der Elektroindustrie in Bamberg. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. In seiner Freizeit ist er Betreuer eines Jugendteams für den JFG Giechburg. ub

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren