Ebermannstadt
Trinkwasser

Wasserversorger im Landkreis Forchheim tauschen sich zum 50. Mal aus

Zum 50. Wasserwerksnachbarschaftstreffen im Landkreis Forchheim trafen sich die Wasserversorger auf Burg Feuerstein. Unter Leitung von Harald Herbach, Wassermeister bei den Stadtwerken Ebermannstadt, ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Treffen der Wasserversorger im Kreis Forchheim auf Burg Feuerstein  Foto: PR
Das Treffen der Wasserversorger im Kreis Forchheim auf Burg Feuerstein Foto: PR

Zum 50. Wasserwerksnachbarschaftstreffen im Landkreis Forchheim trafen sich die Wasserversorger auf Burg Feuerstein. Unter Leitung von Harald Herbach, Wassermeister bei den Stadtwerken Ebermannstadt, der seit Februar 1993 die Leitung der Wasserwerksnachbarschaft innehat, wurden die Wasserversorger über Themenfelder informiert.

Jürgen Fiedler, Geschäfts-führer der Stadtwerke Ebermannstadt, stellte einen Überblick über die Geschäftsfelder der Stadtwerke Ebermannstadt vor. Im Anschluss berichteten die Referenten vom Landesamt für Umweltschutz über Wasser-/Hitzeschutz und Grundwasserstände, das Gesundheitsamt über Organisation und Betrieb der Wasserversorgungen, das Wasserwirtschaftsamt Kronach über Aktuelles aus der Wasserwirtschaft, die Firma Diehl-Metering über die Erfahrungen mit Smart-Wasserzählern und die Firma Büsch-Technology über den Einbau von teleskopierbaren Einbaugarnituren.

Die Wasserwerksnachbarschaften richten sich an das technische Personal der Wasserversorger. Es werden Fachkenntnisse durch Vorträge und Erfahrungsaustausch vermittelt und über Neuerungen informiert. Sie dienen als Netzwerk der Trinkwasserversorger. Die Fortbildungsveranstaltungen werden auf Landkreisebene organisiert und finden in der Regel zweimal im Jahr statt. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren