Kulmbach
innovation

Wasserstoffzug hält in Kulmbach

Die Kulmbacher haben heute die Gelegenheit, in einem mit Wasserstoff angetriebenen Zug mitzufahren. Wie das Eisenbahnunternehmen Agilis mitteilt, ist der "Coradia iLint" am heutigen Montag im Rahmen e...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Kulmbacher haben heute die Gelegenheit, in einem mit Wasserstoff angetriebenen Zug mitzufahren. Wie das Eisenbahnunternehmen Agilis mitteilt, ist der "Coradia iLint" am heutigen Montag im Rahmen einer Testfahrt unter realen Bedingungen zu Gast in der Region. Und: Jeder kann auf der Strecke zwischen Coburg und Bayreuth über Kulmbach und Neuenmarkt-Wirsberg mitfahren - zum normalen Tarif. Der "Coradia iLint" ersetzt die Züge ag84517 (Coburg ab 11 Uhr, Bayreuth an 12.23 Uhr) und ag84606 (Bayreuth ab 13.37, Coburg an 14.57 Uhr). Der Zug mit der Sonderzugnummer DPE 80194/80195 verkehrt an den Haltestellen bis zu zwei Minuten später. Der französische Hersteller Alstom hat mit dem "Coradia iLint" einen Triebzug entwickelt, der seinen Antriebsstrom aus Wasserstoff und dem Luftsauerstoff mittels Brennstoffzellen erzeugt. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren