Maroldsweisach
spenden

Wasserspender und Minicouches für Schule

Gerade rechtzeitig zu der aktuellen Hitzewelle erhielt die Mittelschule Maroldsweisach einen eigenen Wasserspender für alle Schüler. Finanziert wurde dieses Projekt durch den Elternbeirat, wie die Sch...
Artikel drucken Artikel einbetten

Gerade rechtzeitig zu der aktuellen Hitzewelle erhielt die Mittelschule Maroldsweisach einen eigenen Wasserspender für alle Schüler. Finanziert wurde dieses Projekt durch den Elternbeirat, wie die Schule mitteilte.

Diese Unterstützung macht es den Schülern möglich, sich jederzeit mit frischem Trinkwasser, wahlweise mit oder ohne Kohlensäure, zu versorgen. Um eine optimale Nutzung des neuen Wasserspenders zu gewährleisten, erhielt jedes Mitglied der Schulgemeinschaft eine eigene Trinkflasche. Die Gemeinde erklärte sich laut Schule bereit, die fortlaufenden Wartungskosten zu übernehmen, und signalisierte dadurch zum wiederholten Mal die fruchtbare Zusammenarbeit mit der Schulleitung. An der feierlichen Einweihung des Wasserspenders nahmen einige Mitglieder des Elternbeirats und der Maroldsweisacher Bürgermeister Wolfram Thein (SPD) teil.

An dem Tag wurden ferner Sitzgelegenheiten zur Verschönerung der kleinen Aula aufgestellt. Hierzu wurden durch ehemalige Schüler gebaute, große Blumenkästen zweckentfremdet und mit einer Säge kurzerhand als Basis für die neuen Sofas umfunktioniert. Die Polsterung übernahmen Auszubildende der Firma Koinor. Die neuen Minicouches werden von den Schülern gut angenommen und machen aus der kleinen Aula einen Treffpunkt zum Verweilen. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren