Münnerstadt
Enterokokken

Wasser abkochen

Bei einer Routineuntersuchung sind im Münnerstädter Trinkwasser Enterokokken gefunden worden. Diese können bei Menschen, deren Immunsystem stark geschwächt ist, Krankheiten auslösen. Eine Gegenprobe w...
Artikel drucken Artikel einbetten

Bei einer Routineuntersuchung sind im Münnerstädter Trinkwasser Enterokokken gefunden worden. Diese können bei Menschen, deren Immunsystem stark geschwächt ist, Krankheiten auslösen. Eine Gegenprobe wurde bereits veranlasst, das Ergebnis steht noch aus. Als Vorsichtsmaßnahme wird dringend geraten, Trinkwasser ab sofort abzukochen. Das Wasser sollte einmal aufsprudeln. Abzukochen ist auch Wasser, das beispielsweise zum Zähne putzen verwendet werden soll. Betroffen sind sämtliche Stadtteile mit Ausnahme von Seubrigshausen und Windheim, die von anderen Anbietern mit Wasser versorgt werden. Altenheime, Kindergärten, das Thoraxzentrum und die Einrichtung für Menschen mit Behinderungen Maria Bildhausen wurden bereits direkt von der Stadt informiert. Das Abkochgebot gilt bis auf Widerruf.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren