Wasmuthhausen
Bilanz

Wasmuthhausen ist stolz auf den erfolgreichen Tag der offenen Gartentür

Helmut Will Der Tag der offenen Gartentür am 30. Juni in Wasmuthhausen war ein durchschlagender Erfolg für die ganze Dorfgemeinschaft. Daher blickten die Wasmuthhäuser auf diesen Tag mit Stolz zurück ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Helmut Will Der Tag der offenen Gartentür am 30. Juni in Wasmuthhausen war ein durchschlagender Erfolg für die ganze Dorfgemeinschaft. Daher blickten die Wasmuthhäuser auf diesen Tag mit Stolz zurück und spendeten aus dem Erlös 500 Euro an die First Responder in Hafenpreppach.

Man war sich bei dem Rückblick einig: "Der Tag der offenen Gartentür war für Wasmuthhausen ein bewegender Tag", sagte Sieglinde Kretz, die Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins. Sie dankte allen Helfern (auch von auswärts) und dem Organisationsteam um Jutta und Oskar Neuner. "Dass wir einen tollen Tag erleben durften, haben wir allen Gartenbesitzern zu danken, die für den Besucherstrom am 30. Juni ihre Gartentore geöffnet haben", erklärte die Vorsitzende. Die Organisation und Durchführung des Tags der offenen Gartentür seien für das gesamte Dorf eine Herausforderung gewesen, schilderte sie. "Ihr habt alle mit angepackt, eure Gärten präsentierten sich unseren Besuchern wunderschön, die trotz der hochsommerlichen Temperaturen den Weg in unser Dorf gefunden haben", freute sich Sieglinde Kretz.

Oskar Neuner ließ das unvergessliche Ereignis mit 400 Bildern mit einer Fotopräsentation aufleben. Er nannte auch Zahlen: "Wir hatten an diesem Tag in unserem Ort 3000 bis 4000 Besucher, 150 Helferinnen und Helfer waren im Einsatz und es waren 20 Aussteller da, die ihre handwerkliche Kunst anboten."

Organisatorin Jutta Neuner sprach Dank an alle aus, die tatkräftig mit angepackt hatten. "Unser Organisationsteam hat sich darauf verständigt, dass wir den Erlös aus der Veranstaltung ausschließlich im Ort Wasmuthhausen verwenden und in dessen Verschönerung investieren", erklärte Jutta Neuner. Zudem beschloss die Dorfgemeinschaft Wasmuthhausen, dass man einen Teil des Erlöses, 500 Euro, an die First Responder (Ersthelfer) Hafenpreppach spende, um deren Leistung für die Allgemeinheit und deren ehrenamtliches Engagement zu würdigen.

Der Feuerwehrkommandant Christian Vogel ging kurz auf die Aufgaben der First Responder ein und sprach seinen Dank an deren Leiter Wolfgang Hanauer aus. Symbolisch wurde ein Scheck durch das Organisationsteam an Hanauer übergeben.

Der Maroldsweisacher Bürgermeister Wolfram Thein (SPD), der zum Rückblick auf die Veranstaltung im Juni gekommen war, freute sich über die "tolle Dorfgemeinschaft", die ihren Ort beim Tag der offenen Gartentür nach außen hervorragend präsentiert habe. "Ihr habt unzählige Arbeitsstunden in die Vorbereitung, die Durchführung und die Nachbereitung investiert und ich kann mich als Bürgermeister hierfür nur ganz herzlich bedanken", sagte Wolfram Thein. Sicher werde dieser Tag in Wasmuthhausen noch lange nachwirken, betonte der Bürgermeister.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren