Oberhaid
Gemeinderat

Was tun gegen Starkregen?

Bedingt durch ihre Lage im Maintal ist die Gemeinde Oberhaid bei Starkregen bisweilen stark in Mitleidenschaft gezogen, wie zuletzt bei den sintflutartigen Regenfällen vor zwei Jahren. Dies war für de...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bedingt durch ihre Lage im Maintal ist die Gemeinde Oberhaid bei Starkregen bisweilen stark in Mitleidenschaft gezogen, wie zuletzt bei den sintflutartigen Regenfällen vor zwei Jahren. Dies war für den Gemeinderat Anlass, in seiner jüngsten Sitzung nach Lösungen zu suchen, wie dieser Starkregen mehr in "geregelte Bahnen" gelenkt werden kann. Hierzu erläuterte Stefan Wolf vom Ingenieurbüro Wolf ein integrales Hochwasser- und Rückhaltekonzept. 22 Quadratkilometer wurden dabei im Bereich der Gemeinde Oberhaid erfasst. Bis Sommer nächsten Jahres will das Ingenieurbüro einen detaillierten Maßnahmenkatalog vorstellen.
In einem engen Zusammenhang mit den Hochwassergefahren steht auch das Vorhaben der im Gewerbegebiet Unterhaid ansässigen Firma Mastertec, die Spezialartikel für den Stahlbetonbau und hier speziell in der Abdichtungstechnik und dem Bau "Weißer Wannen" herstellt. Firmeninhaber Rainer Kroppfelder will das Gelände des stark expandierenden Unternehmens erweitern. Im Wege steht allerdings die Lage im Überschwemmunsgebiet, in dem ein Bauleitverfahren grundsätzlich unzulässig ist.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren