Laden...
Obertheres

Was sind Transsexuelle?

Alice Schwarzer definiert sie so: Transsexuelle sind Menschen, deren Seele ein anderes Geschlecht hat als ihr Körper. Männer, die sich wie Frauen fühlen. Oder Frauen, die sich wie Männer fühlen. Ihr K...
Artikel drucken Artikel einbetten

Alice Schwarzer definiert sie so: Transsexuelle sind Menschen, deren Seele ein anderes Geschlecht hat als ihr Körper. Männer, die sich wie Frauen fühlen. Oder Frauen, die sich wie Männer fühlen. Ihr Konflikt zwischen Seele und Körper ist so groß, dass auch der Gesetzgeber seit 1980 die Anpassung des Körpers an die Seele erlaubt. Denn umgekehrt geht es nicht: Die Seele ist stärker als der Körper, was nicht ohne Komik ist in einer Kultur, in der steif und fest das Gegenteil behauptet wird.

Wikipedia Transsexuelle sind keine Menschen mit bestimmten sexuellen Vorlieben, sondern Menschen, die sozusagen mit den falschen Geschlechtsorganen geboren wurden. Transsexualität oder Transsexualismus (von lateinisch trans = hinüber, jenseits; und sexus = Geschlecht(steil)) ist die Eigenschaft von Menschen, sich nicht, oder nicht ganz als dem bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht zugehörig zu empfinden. Das heißt zum Beispiel: Ein augenscheinlich männlich definierter Mensch ist und sieht sich in Wirklichkeit als Mädchen bzw. Frau, während ein aufgrund äußerer Merkmale als weiblich angesehener Mensch in Wahrheit ein Junge oder Mann ist und auch von Mitmenschen so gesehen leben möchte. Diese angeborene Disposition und Situation wird auch manchmal als "im falschen Körper gefangen" bezeichnet. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren