Haßfurt
Umweltverschmutzung

Wanderparkplatz als Müllhalde

Welche gedankenlosen Zeitgenossen waren hier unterwegs? Auf dem Wan-derparkplatz an der Kreisstraße Haßfurt-Ebern zu der "Hohen Wann" stehen einladende Tafeln des Naturparks mit Tipps zu Sehenswürdigk...
Artikel drucken Artikel einbetten
Müll verschandelt die Informationstafeln auf dem Wanderparkplatz an der Kreisstraße Haßfurt-Ebern. Hier waren Schmutzfinken.  Foto: as
Müll verschandelt die Informationstafeln auf dem Wanderparkplatz an der Kreisstraße Haßfurt-Ebern. Hier waren Schmutzfinken. Foto: as

Welche gedankenlosen Zeitgenossen waren hier unterwegs? Auf dem Wan-derparkplatz an der Kreisstraße Haßfurt-Ebern zu der "Hohen Wann" stehen einladende Tafeln des Naturparks mit Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Vorschlägen für Wanderziele im Schutzgebiet "Hohe Wann" und in der weiteren Umgebung. Angenommen und willkommen fühlt sich der Wanderer. Doch an den Tafeln liegt der Müll: Plastiktüten, Coffee-to-go-Becher, Getränkedosen und Sektflaschen. Wo schon Unrat liegt, da kommt noch mehr dazu, könnte man vermuten. Die Hemmschwelle sinkt. Umweltsünder fühlen sich offenbar unbeobachtet und bedenken nicht, was illegal entsorgter Müll für Menschen, Tiere und Pflanzen nach sich zieht. Warum geht man so gedankenlos mit der Natur um? as

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren